Duisburg. Zwei flüchtige Personen haben eine Flasche von der A40-Rheinbrücke auf ein Schiff geworfen. Die Wasserschutzpolizei sucht Zeugen.

Die Polizei bittet nach einem gefährlichen Eingriff in den Schiffsverkehr um Zeugenhinweise: Zwei flüchtige Unbekannte haben am Dienstag von der A40-Rheinbrücke eine Flasche hinunter auf ein Tankmotorschiff geworfen.

Die Täter hatten die Flasche nach Angaben der Polizei vom Mittwoch mit Erde gefüllt. Um 12.45 Uhr warfen sie diese vom Fußgängerbereich neben der Autobahn (Fahrtrichtung Venlo) vor das Steuerhaus des Schiffs.

Wasserschutzpolizei Duisburg: Gefährlicher Eingriff in den Schiffsverkehr

Auch interessant

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Der 50 Jahre alte Schiffsführer stellte jedoch fest, dass der Lack an seinem Steuerhaus abgeplatzt war.

Die Wasserschutzpolizei sucht Zeugen, die das Duo auf der Brücke gesehen haben. Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 0203 2800 entgegen.

[Duisburg-Newsletter gratis abonnieren + Seiten für Duisburg: Blaulicht-Artikel + MSV + Stadtteile: Nord I Süd I West + Themenseiten: Wohnen & Immobilien I Gastronomie I Zoo]