Duisburg-Hochfeld. Nach der Räumung von Häusern an der Gravelottestraße meldet sich jetzt die Eigentümerin zu Wort und macht der Stadt Duisburg schwere Vorwürfe.

Die Kritik an dem Vorgehen der Task Force der Stadt, die vor kurzem drei so genannte „Schrottimmobilien“ an der Gravelottestraße geschlossen hat, reißt nicht ab. Nach der Berichterstattung hat sich die Besitzerin der Mehrfamilienhäuser bei unserer Zeitung gemeldet. Sie sagt: „Die Stadt hat die Häuser erst zu Schrottimmobilien gemacht.“ Auch andere Hochfelder halten die Räumung nur für vorgeschoben, um die Bewohner, vornehmlich aus Bulgarien und Rumänien, zu vergrämen.