Duisburg. Denglisch-Experte Robert Tonks schreibt über das Schimpfwort mit viel Humor im Buch „Fack ju Korona!“. Wie er ein deutsches Phänomen erforscht.

Ein deutscher Erfolgsfilm mit dem Titel „Fack ju Göhte“, der österreichische Ort Fucking, der sich umbenennt, weil Touristen sich so gern mit dem Ortsschild fotografieren, das Duisburger Theater mit einem Stück „Fucking lonely“: Was ist nur mit den Deutschen los, fragte sich der Duisburger Brite Robert Tonks. Und hat ein Buch über das böse F-Wort geschrieben.