Duisburg. Adrian Hildebrandt hat beim Jugendclub „Spieltrieb“ mitgemacht. Als Profi kehrt er zum Schauspiel Duisburg zurück – zu einem „Rodeoritt“.

Adrian Hildebrandt ist kein neues Gesicht auf der Duisburger Schauspielbühne. Schon seit 2008 hatte er seine erste Rolle beim Jugendclub „Spieltrieb“. Jetzt kehrt er nach Schauspielausbildung und ersten Engagements nach Duisburg zurück. Und stellt sich einer Aufgabe, die bei ihm das „Matterhorn-Gefühl“ weckt: Das Monologstück „Event“ liege wie ein hoher Berg vor ihm, den man erstmal besteigen müsse.