duisburg. . Ein halbes Jahr nach dem Protest um eine Trafo-Station an der Loveparade-Gedenkstätte ist Künstler Gerd Losemann erbost über die Hinhaltetaktik.

  • Ein halbes Jahr nach dem Protest um eine Trafo-Station an der Loveparade-Gedenkstätte ist noch nicht geklärt
  • Künstler Gerd Losemann wird im zähen Zweikampf zwischen Infrastruktur und Erinnerungskultur immer zorniger
  • 60 bildende Künstler haben sich mit Losemann solidarisiert - der will am 7. Juni vor Ort demonstrieren