Polizeieinsatz in Duisburg

17-Jähriger filmt und beschimpft Polizisten in Hochfeld

Die Polizei wurde in Duisburg-Hochfeld von einem Jugendlichen gefilmt und beleidigt.

Die Polizei wurde in Duisburg-Hochfeld von einem Jugendlichen gefilmt und beleidigt.

Foto: Thomas Nitsche

Duisburg.  Ein 17-Jähriger hat in Duisburg-Hochfeld Polizeibeamte gefilmt und beleidigt. Mit welchem Verfahren der junge Mann jetzt rechnen muss.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Junge (17) hat am Mittwochabend in Duisburg-Hochfeld Polizeibeamte in einem selbst gedrehten Handyvideo beschimpft. Die Ordnungshüter saßen laut Polizei auf der Wanheimer Straße/Paulusstraße in einem Streifenwagen, als der 17-Jährige gegen 23.40 Uhr vorbeilief, sich dabei filmte und „Was für Hurensöhne“ in ihre Richtung rief.

Der junge Mann hatte keine Papiere bei sich

Die Polizisten hielten sofort an und überprüften den jungen Mann. Dabei kam heraus, dass er keine Papiere bei sich hatte. Er sperrte sich daraufhin und beleidigte die Beamten. Ihnen gelang es aber schnell, den 17-Jährigen in den Griff zu bekommen.

Sie nahmen ihn mit zur Wache, stellten seine Personalien fest und übergaben ihn anschließend seiner Mutter. Er muss jetzt mit einem Verfahren wegen Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte rechnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben