Unternehmerinnen suchen Sponsoren – sonst droht das Aus für den Preis

Dem Düsseldorfer Unternehmerinnenpreis droht das Aus. Seit fünf Jahren werden besonders erfolgreiche Business-Frauen von der Frauenbande ausgezeichnet – in den letzten beiden Jahren wurden zudem Sonderpreise in den Kategorien „Nachfolge“ und „Unternehmerin im Handwerk“ verliehen. Auch die Stadt zog mit: Der Oberbürgermeister Thomas Geisel ist ein treuer Schirmherr, die Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Wilfart ein Jurymitglied der ersten Stunde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dem Düsseldorfer Unternehmerinnenpreis droht das Aus. Seit fünf Jahren werden besonders erfolgreiche Business-Frauen von der Frauenbande ausgezeichnet – in den letzten beiden Jahren wurden zudem Sonderpreise in den Kategorien „Nachfolge“ und „Unternehmerin im Handwerk“ verliehen. Auch die Stadt zog mit: Der Oberbürgermeister Thomas Geisel ist ein treuer Schirmherr, die Gleichstellungsbeauftragte Elisabeth Wilfart ein Jurymitglied der ersten Stunde.

„Ohne ehrenamtliches Engagement und unsere Sponsoren hätten wir das nicht stemmen können“, so Initiatorin Dagmar Schulz von 1a-Startup. Aktuell steht es jedoch auf Messers Schneide, weil die Mittel fehlen. Die Initiatorin Dagmar Schulz will nun Düsseldorfer Unternehmen ansprechen, um Sponsoren-Gelder für die Organisation, die Preisgelder, die Location und das Catering einzuwerben. Denn Aufwand, Woman-Power und die Kosten sind mit der Bekanntheit des Wirtschaftspreises gestiegen.

„Wir haben von Jahr zu Jahr mehr Aufmerksamkeit in den Medien bekommen. Und die Unternehmerinnen in unserer Stadt sind durch den Preis einfach mehr in den Fokus gerückt. Es wäre schade, wenn wir auf dieser Erfolgswelle nicht weitersurfen könnten“, findet Dagmar Schulz.

Auch die bisherigen Award-Gewinnerinnen sind vom Medienecho und der Publicity begeistert. Denn der Titel öffnet ihnen viele Türen. Noch Jahre später werden sie auf ihre Auszeichnung angesprochen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn Düsseldorfer Konzerne und Firmen uns dabei unterstützen, Düsseldorfer Unternehmerinnen weiter für das auszuzeichnen, was sie täglich leisten“, erklärt Schulz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben