Senioren

Seniorendisco zu laut: Düsseldorfer Ordnungsamt rückt aus

Die 94-jährige Seniorin (Bildmitte) gab auf der Tanzfläche selbstbewusst den Takt vor.

Die 94-jährige Seniorin (Bildmitte) gab auf der Tanzfläche selbstbewusst den Takt vor.

Foto: Screenshot Facebook

Düsseldorf.  Weil die Musik in einer Seniorendisco zu laut war, rückte das Ordnungsamt aus. Ein Video zeigt die besondere Tanzeinlage einer 94-jährigen Dame.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Schlösser Quartier Bohème an der Ratinger Straße in Düsseldorf herrschte am Sonntagnachmittag ausgelassene Partystimmung: Rund 150 teils hochbetagte Seniorinnen und Senioren feierten ab 15 Uhr zu den Songs von DJ Theo Fitsos – bis auf einmal das Ordnungsamt vor der Tür stand.

„Es war eine tolle Veranstaltung“, erinnert sich Sabine Tüllmann, Vorsitzende der Bürgerstiftung Düsseldorf. „Alle haben von der ersten bis zur letzten Minute getanzt.“ Eine Dame sei ganz besonders aufgefallen: „Als der DJ griechische Tanzmusik spielte, hat sich eine 94-jährige Frau als Vortänzerin in die Mitte gestellt“, so Tüllmann. Die Dame sei keine Unbekannte: „Sie ist Stammgast bei unserer Seniorendisco und gerade beim Karneval sehr aktiv.“

94-Jährige Dame sorgt für Begeisterung

Mit ihrem selbstbewussten Auftritt begeisterte die 94-Jährige auch DJ Theo Fitsos. Er veröffentlichte am Sonntagabend auf seiner Facebook-Seite ein Video der sportlichen Tanzeinlage und schrieb: „Wenn du mit 97 im Mittelpunkt stehst.“ Fitsos war offenbar so beeindruckt, dass er die Seniorin versehentlich drei Jahre älter schätzte.

Gegen 16.45 Uhr wurden die Partygäste aber plötzlich unterbrochen. Mitarbeiter des Ordnungsamtes klopften an die Tür. „Sie haben uns aufgefordert, die Musik etwas leiser zu drehen“, erzählt Tüllmann. Offenbar hatten sich Anwohner über die Lautstärke beklagt. „Wir hatten nur kurz die Türen aufgemacht, weil man es bei der Hitze nicht mehr ausgehalten hat“, so Tüllmann. Schließlich gebe es im Henkel-Saal keine Klimaanlage.

Zweiter „Zwischenfall“ mit dem Ordnungsamt

Nach einem kurzen Gespräch mit den Ordnungskräften konnte die Seniorendisco fortgesetzt werden. „Wir hatten auch nur noch eine Viertelstunde“, sagt Tüllmann. DJ Theo Fitsos drehte die Musik anschließend etwas leiser und die Party ging bis zum Ende um 17 Uhr weiter.

Es sei nicht das erste Mal gewesen, dass Anwohner das Ordnungsamt angerufen haben: „Es gab schon mal einen ‘Zwischenfall’ im Zentrum Plus an der Klever Straße“, erinnert sich Tüllmann. Damals hätten die Partygäste nur kurz die Fenster geöffnet, um einmal kräftig durchzulüften. „Ausgerechnet ein Senior hat sich über uns beklagt“, sagt die Vorsitzende.

Die kurze Unterbrechung habe der Partystimmung aber am Sonntag keinen Abbruch getan: „Alle waren durch die Bank so glücklich. Es hat richtig viel Spaß gemacht“, so Tüllmann. Die Bürgerstiftung Düsseldorf überlege bereits, die Seniorendisco zukünftig einmal im Monat zu veranstalten: „Der Bedarf ist mit großer Sicherheit da.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben