Rheinbad

Rheinbad: Sicherheitsexperte berät jetzt Düsseldorfer Bäder

Mehrfach kam es zu Randale im Rheinbad und Räumungen. Jetzt soll sich ein Experte um die Sicherheit in Düsseldorfs Freibädern kümmern.

Mehrfach kam es zu Randale im Rheinbad und Räumungen. Jetzt soll sich ein Experte um die Sicherheit in Düsseldorfs Freibädern kümmern.

Foto: Oliver Berg / dpa

Düsseldorf.  Nach den Räumungen im Rheinbad Düsseldorf bat die Bädergesellschaft die Stadt um Hilfe. Die setzt ab sofort einen Experten des Ordnungsamts ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach den Vorfällen im Düsseldorf Rheinbad hatte der Aufsichtsrat der Bädergesellschaft darum gebeten, zur sofortigen Unterstützung von der Stadt als Gesellschafter geeignetes Personal für Sicherheit und Kommunikation zur Verfügung zu stellen. Am Dienstag teilte die Stadt Düsseldorf mit: Ab sofort wird Marcus Tiepel (50), der stellvertretende Leiter der Abteilung Außendienste beim Ordnungsamt, die Bädergesellschaft bis zum Ende der Freibadsaison unterstützen.

Hinsichtlich der sicherheitsrelevanten Sachverhalte in den städtischen Freibädern, Rheinbad und Strandbad Lörick habe Tiepel die Koordination einer auf Deeskalation ausgerichteten Zusammenarbeit der Mitarbeiter der Bädergesellschaft und des von der Bädergesellschaft beauftragten Security-Dienstes übernommen. Er verfüge über langjährige Erfahrungen im Bereich Ordnung und Sicherheit und war maßgeblich bei der Gründung des Ordnungs- und Servicedienstes im Jahr 1998 und dessen Weiterentwicklung beteiligt.

Tiepel verfügt über ausgezeichnetes Netzwerk

Aufgrund seiner beruflichen Stationen im Ordnungsamt verfügt er über ein ausgezeichnetes Netzwerk, auf das er bei Bedarf zurückgreifen kann.

Der Verwaltungsfachwirt ist seit 1988 bei der Stadtverwaltung Düsseldorf beschäftigt, seit 1991 im Ordnungsamt. Seit 2017 ist er Sachgebietsleiter der Verkehrsüberwachung und stellvertretender Abteilungsleiter der insgesamt 330 Einsatzkräfte. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben