Umwelt

Leck im Tank: Lkw verliert 400 Liter Diesel in Düsseldorf

Sofort konnte die Feuerwehr mit mehreren Spezialwannen den auslaufenden Kraftstoff aufgefangen.

Sofort konnte die Feuerwehr mit mehreren Spezialwannen den auslaufenden Kraftstoff aufgefangen.

Foto: Patrick Schüller/ANC-NEWS

Düsseldorf.   Auf drei Kilometern Strecke hat ein Lkw in Düsseldorf 400 Liter aus einem Dieseltank verloren. Der Kraftstoff lief teilweise in die Kanalisation.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Leck in einem Dieseltank hat am Montag in Düsseldorf einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Aus dem undichten Tank des Lkw waren 400 Liter Diesel ausgelaufen, die sich auf eine Strecke von drei Kilometern erstreckten. Die Feuerwehr musste mit mehreren Spezialwannen anrücken, um den Treibstoff zu entfernen.

Der Fahrer des Lkw hatte sich bei der Düsseldorfer Feuerwehr gemeldet, als er das Leck an seinem gerade aufgefüllten Dieseltank bemerkt hatte. Als die ersten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, liefen allerdings bereits rund 20 Liter Diesel pro Minute aus einem Loch im Tank auf die Straße.

70 Säcke Ölbindemittel waren nötig

Sofort konnte die Feuerwehr mit mehreren Spezialwannen den auslaufenden Kraftstoff aufgefangen. Danach begannen die Einsatzkräfte damit die Öffnung mit Holzpflöcken provisorisch abzudichten, um danach die restlichen 600 Liter in dem 1000-Liter-Tank abzupumpen.

Um gegen den rutschigen Schmierfilm auf der Strecke anzukämpfen, benötigten die Einsatzkräfte rund 70 Säcke Ölbindemittel. Trotzdem konnte nicht verhindert werden, dass Diesel in die Kanalisation lief.

Feuerwehr pumpte 600 Liter aus beschädigtem Tank ab

Insgesamt pumpten die Spezialkräfte der Feuerwehr rund 600 Liter Diesel aus dem beschädigten Tank des Fahrzeuges in einen Transportbehälter der Feuerwehr um. Dieser wurde im Anschluss durch ein Transportunternehmen an einen Entsorgungsbetrieb übergeben. Nach rund drei Stunden war der Einsatz beendet. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben