Kreißsaal-Check

Kreißsaal-Check: Das Sana Krankenhaus in Düsseldorf-Benrath

Der Kreißsaal im Sana Krankenhaus in Düsseldorf-Benrath

Der Kreißsaal im Sana Krankenhaus in Düsseldorf-Benrath

Foto: Sana Krankenhaus Düsseldorf

Düsseldorf.  Zwar ist das Sana Krankenhaus kein Perinatalzentrum, wirbt dafür aber mit individueller Betreuung. Alle weiteren Infos im großen Kreißsaal-Check.

Drei Kreißsäle, dazu eine Entspannungswanne, ein Vorwehenzimmer und vieles mehr: Was werdende Eltern über das Sana Krankenhaus in Düsseldorf-Benrath noch wissen sollten, beantwortet die Einrichtung in unserem großen Kreißsaal-Check.

Wie viele Geburten gibt es pro Jahr?

666 Mädchen und Jungen haben im vergangenen Jahr im Sana Krankenhaus in Benrath das Licht der Welt erblickt.

Wie hoch ist die Kaiserschnitt-Rate?

Laut Krankenhaus liegt die Kaiserschnitt-Rate bei 30 Prozent.

Wie viele Hebammen arbeiten in einer Schicht?

Nach Angaben des Sana Krankenhauses ist pro Schicht eine Hebamme im Einsatz.

Wie viele Ärzte arbeiten in einer Schicht?

„In jeder Schicht arbeitet ein Gynäkologe vor Ort und ein Gynäkologe ist in Rufbereitschaft“, so das Krankenhaus. Zudem sei auch immer mindestens ein Anästhesist zur Periduralanästhesie vor Ort.

Wie viele Kreißsäle gibt es? Gibt es eine besondere Ausstattung?

Im Sana Krankenhaus in Benrath gibt es drei Kreißsäle. Zur Ausstattung gehören unter anderem eine Entspannungswanne, Hicker, Pezziball, Seil und Sprossenwand, ein Kreißbett, ein Vorwehenzimmer und einen OP-Saal für geplante und sekundäre Kaiserschnitte. Die Überwachung erfolgt hier im Kreißsaal, die Familie wird nicht getrennt.

Wie sind die Wöchnerinnen untergebracht? Wie viele Zimmer gibt es?

Im Krankenhaus stehen acht Zimmer zur Verfügung.

Können Väter mit untergebracht werden?

„Ja, im Familienzimmer“, erklärt das Krankenhaus.

Gibt es Familienzimmer? Wie sind diese ausstattet? Wie hoch ist die Zuzahlung?

„Ja, alle Zimmer können als Familienzimmer genutzt werden, so dass wir diesen Service allen (werdenden) Eltern anbieten können. Die Zimmer sind wie folgt ausgestattet: Badezimmer mit ebenerdiger Dusche, großzügiger Kleiderschrank und Wickelkommode mit Wärmestrahler. Die Zuzahlung für den Partner beträgt 75 Euro, hierfür kann er unseren vollen Service nutzen“, so das Krankenhaus.

Wie ist die Verpflegung?

„Unsere werdenden Eltern werden sowohl am Krankenhaus-Menü beköstigt, können sich an unserem Frühstücks-Buffet bedienen, oder im stationseigenen Aufenthaltsraum mit Küche, Mikrowelle und Kühlschrank. Hier steht auch eine Auswahl an Tee, Kaffee und Snacks bereit“, erklärt das Sana Krankenhaus-

Gibt es eine Neugeborenenstation?

Ja.

Ist das Krankenhaus Perinatalzentrum? Wenn ja, welche Stufe?

„Nein, im Bedarfsfall besteht eine Kooperation mit der Universitätsklinik Düsseldorf. Selbstverständlich kümmern wir uns um eine schnelle und bequeme Überführung. Weitere Besonderheiten: Sehr individuelle und persönliche Betreuung. Bei uns steht das Geburtserlebnis in privater Atmosphäre im Vordergrund“, so das Krankenhaus.

Yoga für Schwangere: Verschiedene Übungen zum Nachmachen
Yoga für Schwangere- Verschiedene Übungen zum Nachmachen

Weitere Besonderheiten, wie beispielsweise Infoabende:

Am jeden dritten Mittwoch im Monat um 18.30 Uhr sowie am jeden ersten Sonntag um 14.30 Uhr bietet das Krankenhaus Kreißsaalführungen sowie Besichtigungen der Wöchnerinnenabteilung an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Treffpunkt ist vor dem Kreißsaal. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0211/28001247.

Ist eine Anmeldung für Geburt möglich/nötig? Und wann sollte man sich anmelden?

Das Krankenhaus empfiehlt eine Anmeldung ab der 36. Schwangerschaftswoche.

Die Adresse des Krankenhauses: Sana Krankenhaus Düsseldorf Benrath, Urdenbacher Allee 83, 40593 Düsseldorf. Zur Homepage.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben