Lange Schlangen

Düsseldorfer Airport: Kötter wehrt sich gegen Verdi-Kritik

Immer wieder kritisiert die Gewerkschaft Verdi die Warteschlangen bei der Fluggastkontrolle, zuletzt Allerheiligen. Kötter weist die Vorwürfe zurück.

Immer wieder kritisiert die Gewerkschaft Verdi die Warteschlangen bei der Fluggastkontrolle, zuletzt Allerheiligen. Kötter weist die Vorwürfe zurück.

Foto: Verdi

Düsseldorf.  An Allerheiligen gab es am Flughafen lange Warteschlangen vor der Sicherheitskontrolle. Kötter: „Unsere Dienstleistung war nicht der Auslöser.“

Das Essener Dienstleistungsunternehmen Kötter, zuständig für die Fluggastkontrolle am Düsseldorfer Flughafen, hat am Wochenende die Kritik der Gewerkschaft Verdi zurückgewiesen, man habe Allerheiligen zu wenig Personal eingesetzt.

„Die an uns für diesen Tag gestellten Personal-Anforderungen haben wir erfüllt“, heißt es in einer Stellungnahme von Peter Lange, Geschäftsführender Direktor der Kötter Security. „Unsere Dienstleistung war somit nicht der Auslöser für die in einem kurzen Zeitraum festgestellten Warteschlangen von maximal 30 Minuten – inklusive der Wartezeit vorder Bordkartenkontrolle.“

Kötter: Die angeforderte Zahl an Mitarbeitern wurde gestellt

Das Unternehmen habe Allerheiligen mehr als 99,8 Prozent der für diesen Tag angeforderten Anzahl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestellt: „Lediglich 4,25 Stunden von fast 2500 angeforderten Stunden konnten nicht geleistet werden.“ Daher sei die Aussage der Gewerkschaft Verdi nicht korrekt, Kötter habe an Allerheiligen weniger Mitarbeiter eingesetzt, um Feiertagszuschläge einzusparen.

Wegen der langen Wartezeiten an der Sicherheitskontrolle vor allem zum Flugsteig A hatten Allerheiligen Passagiere ihre Flieger verpasst. Die Warteschlange zog sich durch das Terminal-Gebäude. Fluggäste berichteten von Wartezeiten von einer Stunde.

Verdi hatte auch kritisiert, dass das System der Fluggastprognose nicht stimme und daher die Personalanforderungen für die Sicherheitskontrollen zu niedrig sein. Seit Jahren kritisiert die Gewerkschaft die schlechten Arbeitsbedingungen für das Sicherheitspersonal am Düsseldorfer Flughafen. (gömi)

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben