Überfall

Kampfsportlerin (25) wehrt sich erfolgreich gegen Angreifer

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Vorfall in Düsseldorf: Eine junge Frau konnte sich gegen einen Unbekannten wehren, der ihr in einem Hausflur aufgelauert hatte.

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Vorfall in Düsseldorf: Eine junge Frau konnte sich gegen einen Unbekannten wehren, der ihr in einem Hausflur aufgelauert hatte.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Düsseldorf.  Ein Unbekannter hat versucht, eine junge Frau im Hausflur zu überfallen. Die kampfsporterfahrene Düsseldorferin schlug ihn in die Flucht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kampfsporterfahrung zahlte sich aus: Eine 25-jährige Frau konnte in Düsseldorf am frühen Sonntagmorgen einen Täter in die Flucht schlagen, als dieser ihr im Hausflur auflauerte, sie unsittlich berührte und versuchte, sie zu küssen. Das schreibt die Polizei in einer Mitteilung und sucht nun Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich gegen 6 Uhr, als die junge Frau, die zuvor mit Freunden in der Altstadt gefeiert hatte, auf dem Weg nach Hause war. Sie habe in einem Ladenlokal ihrer Mutter noch etwas abholen wollen. Parallel habe sie mit ihrem Freund telefoniert.

Düsseldorferin blieb unverletzt

Kurz nachdem sie die Haustür zu dem Ladenlokal geöffnet habe, habe sie ein Atmen in ihrem Nacken gespürt. Als die junge Frau sich umdrehte, habe plötzlich ein unbekannter Mann direkt vor ihr gestanden. Wortlos habe der Mann ihr an die Brust und in den Schritt gefasst, außerdem versucht, sie zu küssen.

Mit Backpfeifen und Fäusten habe sich die kampfsporterfahrene Düsseldorferin daraufhin gewehrt. Der verdutzte Täter hat ihr laut Polizei daraufhin ebenfalls ins Gesicht geschlagen. Das Handy der Düsseldorferin sei auf den Boden gefallen, ihr Freund habe parallel die Polizei verständigt. „Der Täter versuchte dann noch vergeblich an ihren Rucksack zu gelangen“, schreibt die Polizei. Doch auch dies scheiterte am Widerstand der 25-Jährigen. Der Täter sei daraufhin in unbekannte Richtung geflüchtet. Die Düsseldorferin blieb laut Polizei unverletzt.

Beschreibung des unbekannten Täters

Die Frau habe den Täter wie folgt beschrieben: 20-23 Jahre, ungefähr 1,76 Meter groß und schlank. Der Unbekannte hatte demnach schwarzes kurzes Haar, keinen Bart und laut Bericht ein südosteuropäisches Erscheinungsbild. Der Mann habe während der Tat nicht gesprochen, er sei möglicherweise verletzt.

  • Zeugen die Zeitpunkt des Vorfalls im Bereich der Charlottenstraße etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Düsseldorf zu melden: 0211 8700 (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben