Open-Air

Nach Ed-Sheeran-Absage: Forum zum Düsseldorfer Open-Air-Park

Auf dem Messeparkplatz planen Stadt und D.Live ein Openair-Gelände für bis zu 80.000 Zuschauer.

Auf dem Messeparkplatz planen Stadt und D.Live ein Openair-Gelände für bis zu 80.000 Zuschauer.

Foto: OH

Düsseldorf.   Die Stadt will Bürger aktiv in den Prozess des Open-Air-Parks einbinden. Teilnehmer werden am 15. März informiert und können Anregungen geben.

Um die Bürger aktiv am Planungsprozess der Openair-Fläche auf dem Messeparkplatzgelände teilnehmen zu lassen, lädt die städtische Veranstaltungs- und Hallentochter D.Live mit dem Stadtplanungsamt am Freitag, 15. März, um 15 Uhr zum ersten Bürgerforum auf der Promenade im Eingang Süd der Arena ein. Ziel des Bürgerforums ist es, die Teilnehmer im Vorfeld des Bebauungsplanverfahrens zu informieren und dabei gleichzeitig Anregungen entgegenzunehmen.

Ortsbegehung mit Teilnehmenden geplant

Zum Auftakt wird es ab 15 Uhr die Möglichkeit von begleiteten Ortsbegehungen geben. Besucherinnen und Besuchern soll das Veranstaltungskonzept direkt auf dem Gelände nähergebracht werden. Der Hauptteil der Veranstaltung wird ab 16.30 Uhr mit einem Eröffnungsplenum unter Teilnahme von Oberbürgermeister Thomas Geisel eingeleitet. Im Anschluss beginnt die offene Infomesse mit Ständen und Arbeitstischen zu den Themen Plangebiet/Planungsziel, Planverfahren sowie Konzepte bezüglich Umweltschutz, Sicherheit und Verkehr. In einem Abschlussplenum wird ein erstes Resümee aus dem Bürgerforum gezogen und ein Ausblick auf zukünftige Termine gegeben. Weitere Informationen zum detaillierten Ablauf der etwa vierstündigen Veranstaltung werden in Kürze veröffentlicht.

Bürger können sich vorab im Netz informieren

Bereits Anfang März wird eine Projekt-Webseite veröffentlicht, die eine Plattform für Bürgerinnen und Bürger bietet. Dort werden einerseits Informationen und der jeweils aktuelle Bearbeitungsstand zur Verfügung gestellt. Andererseits wird es ein Kontaktformular geben, über das Anregungen, Wünsche und Kritik geäußert werden können. Darüber hinaus werden die wichtigsten und häufigsten Fragen zu dem Projekt und dem Planverfahren direkt über eine FAQ-Seite beantwortet.

Vier bis sechs Veranstaltungen sind jährlich geplant

Auf der geplanten Open-Air-Fläche könnten in Zukunft Open-Air-Konzerte und Groß-Events für bis zu 80.000 Zuschauer stattfinden. Es würde eine Möglichkeit für einzigartige Erlebnisse auf einem besonderen Gelände für Gäste und Künstler geschaffen. Es sind vier bis sechs Veranstaltungen pro Jahr auf dem Messeparkplatz P1 geplant, wobei der Nutzungszeitraum witterungsbedingt und abgestimmt mit Messenutzungen in den Sommermonaten liegen soll.

OB Geisel und D.Live-Chef Michael Brill hatten bereits für vergangen Sommer auf dem Gelände ein riesiges Openair-Konzert mit dem britischen Sänger Ed Sheeran geplant. Vorbereitende Arbeiten dafür wurden bereits vorgenommen, Jungbäume vom Parkplatz verpflanzt. Aufgrund des massiven Protestes aus Politik und Bürgerschaft, vor allem wegen fehlender Informationen und Transparenz vorab und des aufgebauten zeitlichen Drucks musste das Vorhaben schließlich abgesagt werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben