Raub

Bewaffneter Überfall auf Getränkemarkt in Düsseldorf

Die Polizei fahndet nach einem Räuber, der einen Getränkemarkt im Stadtteil Heerdt überfallen hat.

Die Polizei fahndet nach einem Räuber, der einen Getränkemarkt im Stadtteil Heerdt überfallen hat.

Foto: Olaf Ziegler

Düsseldorf.  Der Täter erbeutete am mehrere Rollen Münzgeld, also mehrere hundert Euro. Großfahndung blieb erfolglos.

Bei einem bewaffneten Überfall auf einen Getränkemarkt am Donnerstagabend gegen 20 Uhr in Heerdt erbeutete ein bislang unbekannter Täter mehrere Rollen mit Münzgeld. Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann konnte anschließend unerkannt flüchten. Eine Fahndung nach ihm verlief bislang negativ. Verletzt wurde niemand.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei betrat der Tatverdächtige durch einen Seiteneingang den Getränkemarkt am Heerdter Lohweg. Unter Vorhalt einer Waffe „ähnlich einer Uzi-Maschinenpistole“ zwang er die Angestellten in den Büroraum. Anschließend ließ er sich mehrere Münzrollen in seinen mitgeführten Rucksack packen. Die Angestellten verfolgten den zu Fuß flüchtigen Mann in Richtung Willstätter Straße. Danach verloren ihn die Zeugen aus den Augen. Die Polizei löste eine Großfahndung aus. Die Maßnahmen verliefen am Abend negativ.

Täterbeschreibung

Der Mann ist etwa 30 bis 40 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß. Er ist kräftig/sportlich und hat eine schwarze Hautfarbe. Zur Tatzeit war er komplett dunkel gekleidet. Er trug weiße Handschuhe und eine weiße FFP 2 Maske sowie einen schwarzen Rucksack mit „Under Armour“ Aufschrift. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter 0211 - 870-0. (KG)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Düsseldorf

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben