Polizei Düsseldorf

Bewaffneter Überfall auf Düsseldorfer Tankstelle

Die Düsseldorfer Polizei (Symbol) sucht nach einem unbekannten Täter, der am Donnerstagabend eine Tankstelle im Stadtteil Niederkassel überfallen hat.

Die Düsseldorfer Polizei (Symbol) sucht nach einem unbekannten Täter, der am Donnerstagabend eine Tankstelle im Stadtteil Niederkassel überfallen hat.

Foto: Lutz von Staegmann

Düsseldorf.  Die Düsseldorfer Polizei sucht nach Zeugen der Tat und fahndet nach dem unbekannten Täter.

Die Düsseldorfer Polizei sucht nach einem Raubüberfall am Donnerstagabend um 20.37 Uhr in der Aral-Tankstelle an der Lütticher Straße in Niederkassel nach Zeugen und fahndet nach dem unbekannten Täter. Ein maskierter Unbekannter hatte den Kassierer mit einer Schusswaffe bedroht und war dann mit Bargeld geflüchtet.

Waffe hinter Blumenstrauß versteckt

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen betrat der Tatverdächtige den Verkaufsraum mit einem Blumenstrauß, den er zuvor aus einem Ständer vor der Tür genommen hatte. An der Theke zog er dann unvermittelt eine Schusswaffe hinter dem Strauß hervor und bedrohte damit den anwesenden Tankstellenmitarbeiter. Anschließend entnahm er eine bislang unbekannte Menge an Geldscheinen aus den Kassen und flüchtete in unbekannte Richtung vom Tankstellengelände.

Der Räuber wird als etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß beschrieben und hat eine kräftige, korpulente Statur. Er war mit einer schwarzen Jacke mit aufgezogener Kapuze, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet. Vor Mund und Nase trug er eine schwarze OP-Maske. Das Raubkommissariat KK 13 der Polizei nimmt Zeugenhinweise unter 0211-8700 entgegen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Düsseldorf

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben