Arbeitslosigkeit

Arbeitsmarkt in Düsseldorf entspannt sich nur langsam

In Düsseldorf ist die Arbeitslosenquote im September nur leicht gesunken im Vergleich zum August.

In Düsseldorf ist die Arbeitslosenquote im September nur leicht gesunken im Vergleich zum August.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Düsseldorf.  Arbeitslosenquote ist in Düsseldorf nur leicht gesunken auf 8,3 Prozent. Immer noch sind 28.639 Düsseldorfer arbeitslos

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit durch die Corona-Pandemie wurde im September vorerst gestoppt. „Erstmalig seitdem gab es wieder mehr Menschen, die eine neue Beschäftigung aufgenommen haben als jene, die eine Beschäftigung verloren haben“, sagte am Mittwoch Birgitta Kubsch-von Harten, Leiterin der Düsseldorfer Arbeitsagentur. Die Arbeitslosigkeit in Düsseldorf ist von August auf September um 723 Personen gesunken (minus 2,5 Prozent). 28.639 Menschen sind in der Stadt aktuell arbeitslos, allerdings sind das immer noch 6317 Personen mehr als im September des Vorjahres (plus 28,3 Prozent).

1827 Düsseldorfer nahmen im September neue Stellen an

Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell 8,3 Prozent. Im letzten Monat lag sie bei 8,5 Prozent, vor einem Jahr bei 6,6 Prozent. Die Dynamik am Arbeitsmarkt nimmt im September laut Arbeitsagentur weiter Fahrt auf. So nahmen 1827 Personen im September eine Arbeit auf, 1750 Personen verloren ihre Arbeit.

„Die Jugendarbeitslosigkeit ist wieder gesunken“, so Kubsch-von Harten, und führt fort, „Personal wird auch in der Pandemie gebraucht und gesucht. Viele Schulabgänger haben doch noch eine Ausbildung gefunden und viele Ausbildungsabsolventen eine Arbeit. Die Wirtschaft setzt auch in der Corona-Krise auf den Fachkräftenachwuchs.“ Im September waren 2064 junge Menschen unter 25 Jahre arbeitslos. Die Arbeitslosenquote bei der Personengruppe der Jugendlichen liegt aktuell in Düsseldorf bei 7,0 Prozent. Im August lag sie bei 7,4 Prozent, vor einem Jahr bei 5,2 Prozent.

Im Mai waren 114.336 Menschen in Kurzarbeit

Die Anzeigen von Firmen zur Kurzarbeit sind aktuell gesunken, dennoch sind weiterhin in Düsseldorf sehr viele Menschen davon betroffen. Aktuelle Zahlen über die Kurzarbeiter in Düsseldorf gibt es aber nicht. Nur für Mai gibt es eine erste Hochrechnung: Da waren 114.336 Menschen in Düsseldorf in Kurzarbeit. Davon betroffen waren 6.214 Betriebe.

Zum Vergleich: Im Jahr 2019 realisierten durchschnittlich nur zehn Betriebe Kurzarbeit im Monat für 93 Kurzarbeiterinnen und Kurzarbeiter. Im Monat September 2020 haben 95 Betriebe für 1108 Beschäftigte Kurzarbeit angezeigt. (gömi)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben