Reifenplatzer

Tödlicher Unfall auf der A2 – Bochumerin unter Lkw gedrückt

Tödlicher Unfall  auf der Autobahn A2 bei Hamm.

Tödlicher Unfall auf der Autobahn A2 bei Hamm.

Foto: Archiv/Martin Möller/Funke Foto Services

Hamm.  Der Reifenplatzer eines Lkw hat auf der A2 zu einem tödlichen Unfall geführt. Ein Fahrer aus Duisburg drückte eine Bochumerin unter den Laster.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Unfall auf der A2 bei Hamm sind am Donnerstag mehrere Menschen verletzt und eine Frau aus Bochum getötet worden. Die 48-Jährige sei noch an der Unfallstelle gestorben, teilte die Polizei am Abend mit. Ein 84-Jähriger und seine 83 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

Am Vormittag gegen 11 Uhr hatte ein Lkw-Fahrer (21) aus Italien zwischen Hamm-Uentrop und Beckum wegen eines Reifenschadens die Kontrolle über seinen Laster verloren. Er schleuderte über alle Spuren nach links gegen eine Betonschutzwand.

Bochumerin schaffte Vollbremsung – Duisburger nicht

Die Bochumerin auf der Überholspur bremste ihren Polo bis zum Stillstand ab. Das bemerkte ein Autofahrer (84) aus Duisburg zu spät: Er fuhr mit seinem Daimler auf den Polo auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen unter das Heck des Unfall-Lkw geschoben.

Schnell war die Polizei am Unfallort. Die Beamten befreiten die eingeklemmte 48-Jährige aus dem Wrack und begannen mit der Reanimation. Aber auch Rettungskräfte und Notarzt konnten der Frau nicht mehr helfen. Sie starb noch an der Unfallstelle.

Bis zu 10 Kilometer Stau

Der Duisburger (84) und seine Beifahrerin (83) kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Der italienische Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt, seine beiden Mitfahrer blieben unverletzt. Ein Seelsorger der Feuerwehr kümmerte sich während der Unfallaufnahme um die Männer.

Die Fahrbahn Richtung Hannover war kurz komplett gesperrt. Danach leitete die Polizei den Verkehr über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbei. Zu Spitzenzeiten staute sich der Verkehr laut Polizei 10 Kilometer weit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben