Erwischt

Polizei erwischt Fahrer mit Rattenschwanz an Delikten

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Tt / FUNKE Foto Services

Dortmund.   Der 27-jährige war viel zu schnell unterwegs, trank Bier am Steuer, stand unter Drogen, hatten keinen Führerschein - und falsche Pesonalien.

Dieser Autofahrer hat so ziemlich alles falsch gemacht: Ein 27-jähriger Kleinlastwagenfahrer war in der Nacht zu Donnerstag aufgefallenauf der A 45 bei Dortmund mit Tempo 146 statt erlaubter 100 Stundenkilometer in eine Polizeikontrolle gerauscht. Als die Beamten ihn kontrollierten, entdeckten sie eine geöffnete Bierflasche im Getränkehalter. Da der Mann zitterte und schwitzte, wurde er auch auf Drogen getestet - mit positivem Ergebnis.

Und schließlich stellte sich auch noch heraus, dass er falsche Personalien angegeben hatte und gar keinen Führerschein besaß. Er muss nun mit umfangreichen Ermittlungen und ebensolchen Bußgeldern rechnen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben