Konzert im FZW

Plattenladen Idiot Records feiert 30-jähriges Jubiläum

| Lesedauer: 2 Minuten
Sir Hannes hat den Laden 1987 gegründet und führt ihn seit inzwischen 30 Jahren.

Sir Hannes hat den Laden 1987 gegründet und führt ihn seit inzwischen 30 Jahren.

Dortmund.  Seit 30 Jahren ist dieser Musikladen Kult und mittlerweile der älteste und erfolgreichste Heavy-Metal- und Indie-Laden Deutschlands: Idiots Records an der Rheinischen Straße. Am Samstag wird das Jubiläum gefeiert.

Am 1. Februar 1987 eröffnete Sir Hannes Smith seinen Plattenladen, damals in der Münsterstraße 13. Bis heute ist der Name Idiots eng mit der Person Sir Hannes und seiner Band The Idiots verbunden.

Begonnen hat alles im Schlafzimmer von Sir Hannes Smith - mit Punkpartys, bei denen er Platten und Kassetten tauschte oder per Mailorder weltweit verschickte. Über fünf Jahre funktionierte dieser ungewöhnliche Vertriebsweg, bis das Schlafzimmer zu klein wurde. "Ich wollte schon immer einen Plattenladen haben und mit diesem Kultur schaffen", sagt Sir Hannes. Und mit zunehmender Popularität der eigenen Band The Idiots wurde auch der Plattenladen bekannter.

Dies führte 1992 aus Platzmangel zum erneuten Umzug an den heutigen Standort. Der gelernte Einzelhandelskaufmann versteht es bis heute, die Bekanntheit seiner Person, des Ladens und seiner weiteren Bands Phantoms of Future und Honigdieb zu verbinden. Für ihn war und ist Idiots Records nicht zuletzt Vertriebs- und Verbreitungsort für die eigene Musik. Weit über 10 000 Tonträger der eigenen Bands gingen über seine Ladentheke.

Wie in einer anderen Welt

"Der Laden ist auch das Sprachrohr für meine musikalische Tätigkeit", so Sir Hannes. Viele seiner Kunden, zu denen Bela B. und Metallica gehörten, kommen zum Stöbern, Wohlfühlen und Einkaufen der neuesten Platten. Man betritt eine andere Welt, wenn die getönte Eingangsglastür hinter einem zufällt. Neben der bundesweit größten Auswahl an Aufnähern finden Kunden hier Vinyl, CDs, Schmuck, Shirts, Fahnen und Poster.

Dazu kamen und kommen immer wieder Autogrammstunden mit Bands wie Kreator, Sodom, Arch Enemy oder Biohazard. Der Kultstatus von Idiots Records begründet sich also in der Mischung aus Kultort, Plattenladen, Museum und Heimat von Sir Hannes.

Erfreulicherweise wurde der Mietvertrag für den Standort soeben um fünf Jahre verlängert. Ein Umsatzplus von 15 Prozent in 2016 und der anhaltende Vinylhype geben dabei Sicherheit. Grund genug, das 30-jährige Bestehen am Samstag mit einem Festival im FZW zu feiern. Neben den eigenen Bands The Idiots und Honigdieb treten mit den Dimple Minds oder Desaster befreunde Bands der letzten Jahrzehnte auf.

Das Jubiläumskonzert

  • Das Jubiläumskonzert ist am Samstag (4. 2.) im FZW, Ritterstraße 20. Los geht’s um 18 Uhr.
  • Diese Bands treten auf: The Idiots, Dimple Minds, Desaster, Honigdieb, Sulphur Eon, Kadaverficker, Scumfuck Outlaws.
  • Karten kosten an der Abendkasse 30 Euro, im Vorverkauf 28,65 Euro unter www.RuhrNachrichten.de/tickets
  • Der Plattenladen Idiots Records ist an der Rheinischen Straße 14, Öffnungszeiten Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben