Schwerer Unfall in Körne

Geparktes Auto auf Gehweg katapultiert - Fußgänger erfasst

Körne.  Ein mutmaßlich unter Drogen stehender Autofahrer hat am Freitag einen schweren Unfall auf dem Körner Hellweg verursacht. Der Dortmunder rammte mehrere geparkte Autos mit einer solchen Wucht, dass einer der Wagen auf den Bürgersteig katapultiert wurde - und einen 77-jährigen Fußgänger erfasste.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie die Polizei am Sonntagmittag mitteilte, ereignete sich der Zusammenstoß am Freitag gegen 13.20 Uhr etwa in Höhe der Hausnummern 63-65 des Körner Hellwegs. "Der 51-jährige Dortmunder war mit seinem Auto in Richtung Osten unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam", schreibt die Polizei.

Er prallte in einen geparkten Wagen, drehte sich und stieß gegen ein weiteres geparktes Auto. Die Wucht des Zusammenpralls muss groß gewesen sein. Denn dieser Wagen schob dadurch nicht nur drei weitere davor stehende Fahrzeuge aufeinander, sondern wurde auch auf den Gehweg katapultiert. "Dort erfasste er einen 77-jährigen Fußgänger aus Dortmund", so die Polizei.

Drogentest des Fahrers war positiv

Rettungswagen brachten die beiden verletzten Männer zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Der Körner Hellweg musste während der Unfallaufnahme in Richtung Osten gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den dortigen Gleisbereich an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

"Weil bei dem 51-Jährigen Anzeichen für einen möglichen Drogenkonsum vorlagen und ein Drogenvortest positiv ausfiel, wurde bei ihm eine Blutprobe angeordnet", schreibt die Polizei. "Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher." Die Ermittlungen dauern an.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 24.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik