Sperrung

Lkw verliert viel Diesel - Lange Sperrung der A2 in Dortmund

Die A2 ist im Bereich Dortmund für Reinigungsarbeiten gesperrt. Ein Lkw hatet dort mehrer hundert Liter Diesel verloren (Symbolbild).

Die A2 ist im Bereich Dortmund für Reinigungsarbeiten gesperrt. Ein Lkw hatet dort mehrer hundert Liter Diesel verloren (Symbolbild).

Foto: Stefan Puchner / dpa

Dortmund.  Nach einem Reifenplatzer reißt sich sich ein Lkw in der Nacht auf der A2 den Tank auf. Erst gegen Mittag kann der Verkehr wieder teilweise rollen.

Pendler, die die A2 und die A45 nutzen, mussten am Freitagvormittag im Raum Dortmund mehr Zeit einkalkulieren. In der Nacht zu Freitag hatte ein Lkw auf der Fahrbahn in Richtung Hannover mehrere Hundert Liter Diesel verloren.

Laut Auskunft der Autobahnpolizei hatte der Lkw gegen 2 Uhr einen Reifenplatzer, dabei wurde auch der Tank im Mitleidenschaft gezogen und der Kraftstoff lief aus. Menschen wurden nicht verletzt, es blieb bei Sachschaden.

Umleitung über A45 und B1 überlastet

Bis die Unfallfolgen beseitigt waren, dauerte es aber lange. Zunächst sollte die Dieselspur bis 9 Uhr beseitigt sein. Da die beiden Kehrmaschinen aber zwischenzeitlich voll waren und geleert werden mussten, zog sich die Freigabe länger hin. Erst gegen Mittag konnten zumindest zwei der drei Fahrstreifen wieder für den Verkehr in Richtung Hannover freigegeben werden.

Die rechte Spur bleibt zunächst weiter gesperrt, da die Autobahnmeisterei noch Restarbeiten am Asphalt erledigen muss. Die Sperrung der A2 zwischen Mengede und dem Kreuz Nordost hatte auf den Autobahnen drumherum und auch im Dortmunder Stadtgebiet für lange Staus gesorgt, auch die Umleitungen waren zeitweise überlastet. (red)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben