Unfall

Geisterfahrer verursacht Unfall auf Dortmunder Schnellstraße

Auf der OWIIIa (Mallinckrodtstraße) in Dortmund verursachte ein Geisterfahrer einen Unfall.

Foto: Feuerwehr Dortmund

Auf der OWIIIa (Mallinckrodtstraße) in Dortmund verursachte ein Geisterfahrer einen Unfall. Foto: Feuerwehr Dortmund

Dortmund  Auf der vielbefahrenen Schnellstraße OWIIIa verursachte ein Geisterfahrer am Donnerstag einen Unfall. Möglicherweise war das Navi schuld.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Donnerstagmorgen, gegen 6.40 Uhr hat ein Falschfahrer auf der Schnellstraße OWIIIa in Fahrtrichtung Marten, etwa auf Höhe der Bahnhaltestelle "Hafen", einen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen verursacht.

Die Besatzung eines Feuerwehrfahrzeugs beobachtete den Unfall von der Gegenfahrbahn aus und rief ein Löschfahrzeug und einen Rettungswagen zur Unfallstelle. Ein Streifenwagen der Polizei war ebenfalls in der Nähe, sodass die Beamten sofort die Unfallstelle absichern konnten. Die Besatzung des gerufenen Rettungswagens untersuchte die am Unfall beteiligten Personen. Weitere Behandlungen waren nicht nötig.

Navi soll zum Wenden aufgefordert haben

Gegenüber der Polizei sagte der 58-jährige Falschfahrer aus Bergkamen, sein Navigationsgerät habe ihn zum Wenden aufgefordert.

Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und klemmte bei allen Fahrzeugen die Batterien ab. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 30.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik