Polizei

Dortmund: Ladendieb nimmt Mann bei Flucht auf Motorhaube

Die Polizei in Dortmund fahndet nach einem rabiaten Ladendieb.

Die Polizei in Dortmund fahndet nach einem rabiaten Ladendieb.

Foto: Michael Kleinrensing

Dortmund.  Ein Supermarktmitarbeiter hat in Dortmund versucht, einen Dieb auf der Flucht zu stoppen. Der nahm ihn auf die Haube eines Autos und raste davon.

Mit filmreifem Einsatz hat ein Ladenmitarbeiter in Dortmund vergeblich versucht, einen Dieb an der Flucht zu hindern. Aufmerksam geworden auf einen mutmaßlich stehlenden Unbekannten hatte sich ein Supermarkt-Mitarbeiter auf den Parkplatz vor das Auto des Tatverdächtigen gestellt, wie die Polizei am Donnerstag über den Vorfall von Mittwoch berichtete. Der mutmaßliche Dieb sei dennoch losgefahren, so dass der Mann auf die Motorhaube stürzte und sich an den Scheibenwischern festkrallte.

Um kurz nach 15 Uhr hatte eine 32-jährige Frau einen Mann beim Diebstahl in einem Supermarkt auf der Roßbachstraße beobachtet. Sie informierte das Supermarkt-Personal. Ein 40-jähriger Mitarbeiter verfolgte daraufhin den Dieb, rannte aus dem Geschäft und stellte sich vor das Auto, in das der mutmaßliche Dieb gestiegen war.

Supermarktmitarbeiter klammerte sich mehrere Hundert Meter an Auto fest

Der Dieb startete dennoch den Motor und nahm den Supermarktmitarbeiter auf die Haube. Durch ruckartiges Fahren habe er dann versucht, den Supermarktmitarbeiter abzuschütteln, teilte die Polizei mit. Mehrere Hundert Meter später gelang ihm das: Der Mitarbeiter wurde an der Ecke Huckarder Straße / Allensteiner Straße zu Boden geschleudert und verletzte sich leicht.

Das Auto mit dem Tatverdächtigen und einer mutmaßlichen Komplizin fuhr davon. Die Suche nach den beiden dauerte an. Das Kennzeichen des Pkw und mehrere Zeugenaussagen zum Geschehen liegen den Ermittlern jedoch vor. „Die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr dauern an“, teilte die Polizei mit. (mit dpa)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben