"Spiel doch! 2022"

Dortmund bekommt eine Spiele-Messe – Konkurrenz zu Essen?

Die Spielemesse "Spiel Doch!" ist von Duisburg nach Dortmund gezogen. (Symbolbild)

Die Spielemesse "Spiel Doch!" ist von Duisburg nach Dortmund gezogen. (Symbolbild)

Foto: Lars Heidrich / Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Dortmund.  Die "Spiel doch" kommt nach Dortmund! Die junge Messe zieht aus Duisburg in die Westfalenhalle – und bringt jede Menge Gesellschaftsspiele mit.

Dortmund bekommt eine neue Messe: Die "Spiel doch! 2022" kommt in die Westfalenhallen: Anfang Juli können Spiele-Fans Dutzende Neuheiten und Klassiker testen, spielen und kaufen. Die Spiele-Ausleihe hat über 500 Titel im Angebot.

Über 100 Aussteller sind auf der Dortmunder "Spiel doch!" vertreten. Neben die wichtigsten Brettspielverlage sind auch viele Kleinverlage dabei.

Messe Spiel doch! 2022 in Dortmund:

Bisher fand die Messe erst zweimal statt (2018/2019). Aber am alten Standort im Landschaftspark Duisburg-Nord sind ukrainische Geflüchtete untergebracht. Vor der "Spiel doch" war schon die Messe "Photo+Adventure" abgesagt worden.

Eine wirkliche Konkurrenz zum Messe-Giganten "Spiel" in Essen ist die Dortmunder "Spiel doch!" allerding nicht. In Essen sind jedes Jahr 100.000 Spielefans am Start – und über 600 Ausstellende. Bei der letzten "Spiel doch" in Duisburg waren 14.000 Gäste. Genauso viele erwartet der Veranstalter auch in Dortmund.

Möglich, dass Messe "Spiel doch" in Dortmund bleibt

Aber die Messe ist ja noch jung. Und der Umzug von Duisburg nach Dortmund habe große Vorteile, erklärt der Veranstalter: Die Westfalenhallen bieten beste Voraussetzungen für eine spätere Erweiterung.

Ob die "Spiel doch" auch künftig in Dortmund bleibt ist aber noch unklar. "Wir müssen erstmal sehen, wie es anläuft. Aber der Vorverkauf läuft sehr gut, und die Stimmung unter den Ausstellern gibt uns auch Recht."

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben