Mehrere Festnahmen

Dortmund: 50 BVB-Ultras randalieren nach Union-Spiel

Die Polizei hat 16 BVB-Fans in Gewahrsam genommen. Sie sollen nach dem Sieg gegen Union Berlin in der Dortmunder Innenstadt randaliert haben (Symbolbild).

Die Polizei hat 16 BVB-Fans in Gewahrsam genommen. Sie sollen nach dem Sieg gegen Union Berlin in der Dortmunder Innenstadt randaliert haben (Symbolbild).

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Dortmund.  Ultra-Fans von Borussia Dortmund haben nach dem Sieg gegen Union Berlin in der Innenstadt randaliert. Polizei nahm 16 Verdächtige in Gewahrsam.

Dortmunder Ultras haben am Sonntagmorgen trotz des 5:0-Sieges ihrer Borussia gegen Union Berlin in der Innenstadt von Dortmund randaliert.

Die Polizei nahm 16 Verdächtige in Gewahrsam und leitete gegen neun von ihnen im Alter von 22 bis 27 Jahren Ermittlungen wegen besonders schweren Landfriedensbruchs ein, wie ein Sprecher mitteilte. Viele von ihnen seien Mitglieder einer Ultra-Gruppierung.

Mehrere Anrufer hätten über den Notruf von einer etwa 50-köpfigen Gruppe berichtet, die grölend und randalierend durch die Straßen laufe. Aus der Gruppe heraus sei zudem ein Streifenwagen mit Bierflaschen beworfen worden. (dpa)

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben