Messe

Die „Hund & Katz“ in Dortmund öffnet wieder ihre Tore

| Lesedauer: 5 Minuten
Katzen bekommen auf der Messe in Halle 5 ihren eigenen Bereich. Hier werden Samtpfoten vorgestellt.

Katzen bekommen auf der Messe in Halle 5 ihren eigenen Bereich. Hier werden Samtpfoten vorgestellt.

Foto: Ekkehart Reinsch

Dortmund.  Die Messe „Hund & Katz“ findet vom 27. bis 29. Mai 2022 in Dortmund statt. Zu Gast sind tierische Hochleistungssportler und Filmpfoten.

Wenn der irische Präsident Michael D. Higgins zum Staatsbesuch bittet, stehlen seine beiden Berner Sennenhunde Bród und Misneach ihm regelmäßig die Show. Die beiden begleiten ihr Herrchen auf Schritt und Tritt und sind mittlerweile zu Internetstars geworden.

Auch US-Präsidenten brachten tierische Unterstützung mit ins Amt: Bei Barack Obama war es Wasserhund Bo und mit Bill Clinton zog Hauskatze Socks mit ins Weiße Haus. Kurzum: Hund und Katze bereichern das Leben vieler Zweibeiner – auch wenn sie kein Staatsoberhaupt sind. In Dortmund wird den beiden Lieblingshaustieren der Deutschen nun erneut eine ganze Messe gewidmet. Die „Hund & Katz“ öffnet vom 27. bis 29. Mai ihre Tore.

Verschiedene Mit-Mach-Aktionen

Nach zwei Jahren Pause füllen sich die Hallen wieder mit tierischem Leben. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm: Rassepräsentationen, verschiedene Shows, zahlreiche Mit-Mach-Aktionen und Verkaufsstände mit allen Produkten rund um Hund und Katze.

Die Händler bauen ihre Stände in den Hallen 4 und 5 auf und wollen die Besucher mit allerlei Rabatten locken. Angeboten wird alles, was Herrchen und Frauchen so brauchen – von der Leine übers neue Halsband bis zum Kauknochen oder Katzenspielzeug.

Über 500 Katzen

Die Samtpfoten bekommen ebenfalls in Halle 5 ihr eigenes Plätzchen. Die Katzenausstellung für alle anerkannten Rassen des Felidae e.V. mit über 500 Tieren ist einer der Messehöhepunkte. Die Züchter stehen den Besuchern mit Rat und Tat zur Seite. Sie sind Experten auf dem Gebiet und können zum Beispiel bei Problemen mit dem eigenen Stubentiger helfen. Allerdings greifen die Katzenkenner auch jedem unter die Arme, der sich einen Schmuser anschaffen möchte.

Ähnliche Entscheidungshilfen bekommen auch Hundefreunde in Halle 5. An allen drei Messetagen werden auf der Aktionsbühne verschiedene Hunderasse vorgestellt. Freitag stehen beispielsweise japanische Akita, Deutsche Doggen und Landseer im Rampenlicht. Samstag sind es Retriever und die mittelgroßen Kromfohrländer. Sonntag haben unter anderem Belgische und Deutsche Schäferhunde ihren Auftritt.

Hunde flitzen durch den Hindernisparcours

Verschiedenste Hunde sind auch bei den zahlreichen Wettbewerben im Showring in Halle 4 in Aktion zu sehen. Um die Optik geht es bei den Rassehunde-Wettbewerben der „VDH-Europasieger & Frühjahrssieger“-Ausstellung. Bei der Qualifikation für die Agility-Weltmeisterschaft und der Deutschen Meisterschaft im Dog Dancing sollen sich die Hunde hingegen von ihrer sportlichen Seite zeigen. Beim Dog Dancing ist der Name Programm – die Hunde tanzen leichtpfotig um ihre Besitzerin herum und zeigen allerlei Kunststücke. Bei den WM-Qualifikationsläufen in Agility flitzen die tierischen Teilnehmer durch einen Hindernisparcours.

Ohne Wettbewerbsdruck zeigt hingegen Julia Reinecke, was in ihren Hunden steckt. „Remmidemmi“, „Schnäppchen“ und „Oha“ jagen gekonnt dem von ihr geworfenen Frisbee hinterher. Dabei springen die drei Hunde im Showring in Halle 4 auch schon mal meterhoch über ihr Frauchen. Ein inniges Verhältnis hat auch Filmtiertrainerin Claudia Neumann aus Dortmund zu ihren Lieblingen. Seit 20 Jahren bildet sie tierische Filmstars aus. Bekannt sind Hund, Schweinchen, Ziege & Co. unter anderem aus Produktionen wie „Soko Köln“, „Catweazle“ und „Ein Fall für zwei“.

Krimistar als Hundebotschafterin

Während bei Claudia Neumann die Vierbeiner vor der Kamera stehen, ist es bei Lenni und Paul das Frauchen. Die beiden Viszla-Rüden gehören Schauspielerin Sanna Englund. Sie spielt in der bekannten ZDF-Krimiserie „Notruf-Hafenkante“ die Oberkommissarin Melanie Hansen, ist aber am 28. Mai als Botschafterin zum Tag des Hundes auf der Messe unterwegs.

Natürlich bringen die Messeprotagonisten ihre tierschen Begleiter mit nach Dortmund, aber auch Besucher bekommen die Chance – zumindest wenn es um Hunde geht. Herrchen und Frauchen müssen nur darauf achten, dass ihre Lieblinge eine gültige Tollwutschutzimpfung haben. Besucher, die mit ihren eigenen Hunden kommen, können übrigens auch selbst verschiedene Sportarten vor Ort ausprobieren und nicht nur den Profis zusehen.

Wer nicht ganz so sportlich unterwegs ist, sondern eher zur gemütlichen Fraktion zählt, genießt ganz einfach einen ruhigen Messebummel. So oder so gibt es für jeden auf der „Hund & Katz“ was zu sehen und zu erleben.

Die Infos zur Messe

„Hund & Katz“: 27.-29.5., täglich 10-18 Uhr, Messe, Rheinlanddamm 200, Dortmund.

Die Tickets können nur online auf www.hund-und-katz.de gekauft werden, vor Ort gibt es keine Tageskasse. Tagestickets Erw. 11 € (erm. 8,50 €), Ki. 6-12 J. 5 €, Familien (2 Erw. + max. 2 Ki.) 24 €, Hundekarte 3€.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dortmund

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben