Hochzeitslocations

Die 16 schönsten Orte zum Heiraten in Dortmund

Romantisch: das Wasserschloss "Haus Rodenberg" in Aplerbeck

Foto: WR/Franz Luthe

Romantisch: das Wasserschloss "Haus Rodenberg" in Aplerbeck Foto: WR/Franz Luthe

Dortmund.   Romantisch? Sportlich? Industriell? Heiratswillige Paare haben in Dortmund die Qual der Wahl: Neben den Trauzimmern des Standesamtes gibt es 16 außergewöhnliche Orte fürs Ja-Wort — vom Zoo übers Stadion bis zur Brauerei. Aber nur jedes siebte Paar entscheidet sich für eine Ambiente-Trauung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ganz so ausgefallen sind die Dortmunder Trauungsorte zwar nicht. Aber immerhin: Auch hier können Paare zwischen 16 möglichen "Ambiente-Trauungen" wählen.

Nur jedes siebte Paar will "Ambiente"

Ambiente-Trauungen werden immer beliebter, obwohl ihre Zahl noch immer weit hinter den "Standardtrauungen" im Standesamt zurückliegt. Im Jahr 2012 gaben sich dort 1816 Paare das Ja-Wort — nur 287 Paare entschieden sich für einen ausgefalleneren Ort. Liegt's an den oft hohen zusätzlichen Kosten, die Paare für die Miete und Sonderleistungen hinblättern müssen?

Konkurrenz zum "normalen" Trauzimmer im Rathaus

"Normale" Trauzimmer gibt es am Friedensplatz im Rathaus und im alten Rathaus sowie in den Bezirksverwaltungsstellen in Aplerbeck, Brackel, Eving, Hörde, Hombruch, Huckarde, Lütgendortmund, Mengede und Scharnhorst.


Ansprechpartner ist in allen Fällen das Standesamt der Stadt Dortmund (0231/501 33 31 oder
standesamt@dortmund.de). Nähere Infos zum jeweiligen Ort der Trauung, zu Kosten Anmeldung und Organisation gibt's direkt beim Anbieter.

Und das sind alle 16 Orte für eine Ambiente-Trauung in Dortmund!


MODERNES — Florian, Flughafen, Santa Monika, Stadion, Zoo 
Florian-Turm

Heiraten mit Blick über die ganze Stadt — im rotierenden Turm-Restaurant im Florian ist das möglich. Nach der Trauung in 137 Metern Höhe hält die gehobene Turm-Gastronomie Angebote für Sektempfang oder ein komplettes Hochzeitsmenü bereit. Im Westfalenpark ist bei schönem Wetter sicher auch schnell ein Ort fürs perfekte Hochzeitsfoto gefunden.

Baujahr: 1959

Trauungen seit: 1999

Trauungen 2012: 9


Platz für größere Gesellschaften

Kontakt: Florianstr. 2, 44139 Dortmund, 0151/58 23 16 98 — hochzeit@mein-florian.dewww.dortmund.de


Besonderheiten: Die Auffahrt ins Turmrestaurant ist Gehbehinderten und Rollstuhlfahrern nicht gestattet.

* * *

Flughafen

Und nach der Trauung direkt in den Flieger: Wer den Weg zwischen Standesamt und Flitterwochen verkürzen möchte, kann direkt am Dortmunder Airport die Ringe tauschen. Reizvoll ist der Ort natürlich besonders für Luftfahrt-Fans. Auf dem Balkon des Trauzimmers (eigentlich der Konferenzraum III...) hat die Hochzeits-Gesellschaft beim Sektempfang einen faszinierenden Panoramablick auf Start- und Landebahn. Will das frisch vermählte Paar sofort nach der Trauung in die Flitterwochen fliegen, wird der Check-In vorab geregelt — damit das junge Ehepaar direkt vom Trauzimmer in den Flieger steigen kann.

Baujahr: 1960

Trauungen seit: 2002

Trauungen 2012: 2


Platz für größere Gesellschaften

Kontakt: Flughafenring 11, 44139 Dortmund — 0231/92 13 530 — judith.belz@dortmund-airport.deeinundzwanzig.de


Besonderheiten: vorab Check-In möglich

* * *

Santa Monika

Das Motorschiff "Santa Monika 1" im Hafen von Dortmund kann an jedem Wochentag gechartert werden — inklusive Kapitän. Wer das Schiff mietet, kann aber auch in anderen Standorten an den Kanälen feiern (z.B. Essen, Herne, Gelsenkirchen, Henrichenburg, Hamm, Duisburg, Münster, Lünen, Datteln). Auf Wunsch findet nach der Zeremonie ein Kurztrip mit maritimem Menü statt.

Trauungen seit: 1999

Trauungen 2012: 0

Platz für 150 Personen

Kontakt: Reederei "Hammer Schiffswerft", 02381/460 444 — mail@santamonika.dewww.santamonika.de

Besonderheiten: --

* * *

Signal-Iduna-Park

Für BVB-Fans gibt es keinen besseren Ort zum Heiraten als das Westfalenstadion — ...Verzeihung, den Signal-Iduna-Park. Die Atmosphäre im Stadion ist beeindruckend. Und die Trauringe aus der Meisterschale zu nehmen macht den Moment tatsächlich unvergesslich. Trauungen mit Blick auf den Rasen sind möglich in der West4-Loge und der Hankook-Loge oder der Rote-Erde-Loge (Blick in die Rote Erde). Nach der Zeremonie gibt's einen Sektempfang auf der Tribüne.

Baujahr: 1974

Trauungen seit: 2004

Trauungen 2012: 8

Platz für größere Gesellschaften


Kontakt: Strobelallee 50, 44139 Dortmund — stadion live! GmbH, 0231/90 206 15 — muench@stadion-live.dewww.stadion-live.de


Besonderheiten: nicht an Spieltagen, keine Zeitbeschränkung, Führung möglich

* * *

Zoo

Der Dortmunder Zoo bietet Trauungen in sechs Tierhäusern an — im Raubtierhaus, Giraffenhaus, Tamanduahaus, Otterhaus, Regenwald-/Affenhaus und im Bauernhof. In Bauernhof und Otterhaus haben allerdings nur 15 Personen Platz. Falls gewünscht, bleibt das jeweilige Haus nach der Trauung noch eine halbe Stunde für andere Besucher geschlossen. Zeit für einen kleinen Sektempfang in aller Ruhe gibt also auch. Ein Tierpfleger ist nach der Trauung für alle Fragen rund um "seine Tiere" offen.

Baujahr: 1953

Trauungen seit: 1999

Trauungen 2012: 6

Platz für 15 bis ca. 60 Personen (nach Absprache)

Kontakt: Mergelteichstr. 80, 44225 Dortmund — 0231/502 85 93 — zoo@dortmund.dezoo.dortmund.de

Besonderheiten: --

INDUSTRIELL — Altes Hafenamt, Brauereimuseum, Hoesch, Kokerei Hansa, Zeche Zollern 
Altes Hafenamt

Das Alte Hafenamt (1898) mit seinem 38 Meter hohen Turm ist eins der markantesten Gebäude der Stadt. Der rote Backsteinbau im Herzen des Dortmunder Hafens ist auch Teil der "Route der Industriekultur". Das Besondere am holzgetäfelten Trauzimmer in der dritten Etage: Es ist das mit der ursprünglichen Ausstattung erhaltene "Kaiserzimmer". Kaiser Wilhelm hat den Hafen 1899 persönlich eingeweiht. Einen schönen Hintergrund fürs Hochzeitsfoto ist nicht nur das Gebäude von außen, sondern (bei Regen...) auch das Bodenmosaik im Erdgeschoss und das historisch Schiffsmodell der "Gorch Fock".

Baujahr: 1898

Trauungen seit: 1998

Trauungen 2012: 19


Platz für 12 Personen

Kontakt: Sunderweg 130, 44147 Dortmund — 0176/120 30 80 2 (Herr Oeke) — www.dortmund.de


Besonderheiten: nur Platz für 12 Personen

* * *

Brauerei-Museum

Im Innenhof der Dortmunder Actien-Brauerei steht das denkmalgeschützte Sudhaus der Hansa-Brauerei. Das Gebäude von 1912 ist das einzige komplett er­haltene Zeugnis des Dortmunder Brauwesens aus der Vorkriegszeit. Seit 1989 steht es unter Denkmalschutz. Die kupfernen Sudkessel stammen aus den 1950ern, aber genutzt werden sie seit 1984 nicht mehr. Die DAB restaurierte das Sudhaus — seit 2006 ist es Teil des Brauerei-Museums.

Nach der Trauung können Brautpaar und Gäste mit einem frisch gezapften Dortmunder Bier anzustoßen. Auch ein Empfang nach der Trauung ist möglich: Die extravagante Designerküche im hinteren Teil des Sudhauses wird an Gesellschaften vermietet.


Baujahr: 1912

Trauungen seit: 2007

Trauungen 2012: 10

Platz für größere Gesellschaften

Kontakt: DAB-Brauerei, Steigerstr. 16, 44145 Dortmund — Tel.: 0231/8400 200 — brauereimuseum.dortmund.de

Besonderheiten: Küche, große Empfänge möglich

* * *

Hoesch-Museum

Im Hoesch-Museum können sich Paare das Ja-Wort geben un zugleich in alten Zeiten schwelgen: Das Trauzimmer imit seinen wunderschönen Rundbogenfenstern liegt im Portierhaus zum ehemaligen Eisen- und Stahlwerk in der Nähe des Borsigplatzes. Den Weg vom Besucherparkplatz zum denkmalgeschützten Gebäude prägen Kontraste: Hier der Blick in einen stillgelegten Riesen der Schwerindustrie — da der helle Steinbau mit modernem Eingang aus Glas und Stahl. Im Portierhaus waren Polizei, Arrestzelle, Markenkontrolle, Lohnbüro und ein Speisesaal untergebracht.

Baujahr: 1912

Trauungen seit: 2007

Trauungen 2012: 4

Platz für 25 Personen

Kontakt: Eberhardstr. 12, 44145 Dortmund — 0231/844 58 56 — hoesch-museum@web.dehoeschmuseum.dortmund.de

Besonderheiten: --

* * *

Kokerei Hansa

Rostige Rohre, hölzerne Kühltürme, klare Backsteinarchitektur und exotische Pflanzen — die Kokerei Hansa in Huckarde bietet einen außergewöhnlichen Rahmen für eine Hochzeit. Trauungen sind an zwei Orten möglich: vor dem "stählernen Riesen" in der Kompressorenhalle oder am ehemaligen "Ort der Maloche" in der lichtdurchfluteten Waschkaue. Kleine und große Hochzeitsgesellschaften können nach der Trauung auch in der Kokerai feiern.

Baujahr: 1927

Trauungen seit: 2011

Trauungen 2012: 8

Platz für größere Gesellschaften

Kontakt: Emscherallee 11, 44369 Dortmund — 0231/93 11 22 33 — info@industriedenkmal-stiftung.dewww.industriedenkmal-stiftung.de

Besonderheiten: Führungen möglich

* * *


Zeche Zollern II/IV

Die Zeche Zollern II/IV gilt zurecht als eine der schönsten Zechenanlagen im Ruhrgebiet. Das Verwaltungsgebäude strahlt eher die Atmosphäre eines herrschaftlichen Schlosses aus als die eines Ort für Malocher. In die Maschienenhalle führt der Weg durch ein prunkvolles Jugendstilportal. Eigentlich finden Trauungen in der Maschinenhalle, der Lohnhalle und der alten Verwaltung statt — Maschinenhalle und Verwaltung werden derzeit aber aufwändig restauriert. Nach der Zeremonie kann die Hochzeitsgesellschaft im Museumsrestaurant "Pferdestall" feiern. Bei schönem Wetter ist ein Sektempfang im schlossartigen Außengelände möglich.

Baujahr: 1898

Trauungen seit: 1998

Trauungen 2012: 72

Platz für größere Gesellschaften

Kontakt: Grubenweg 5, 44388 Dortmund — 0231/69 61 111 — zeche-zollern@lwl.orgwww .zeche-zollern.de

Besonderheiten: Führung inklusive

ROMANTISCH — Haus Rodenberg, Haus Schulte-Witten, Schluss Westhusen, Torhaus Rombergpark, Kapelle Wischlingen, MKK 
Haus Rodenberg

Das über 800 Jahre alte barocke Wasserschloss liegt in einer reizvollen Parkanlage mitten in Aplerbeck. Seit 1985 ist es nicht mehr in Besitz alter Adelsgeschlechter, sondern gehört der Stadt Dortmund. Seit 1995 wird es von der Volkshochschule genutzt. Zudem beherbergt das Haus ein Restaurant. Trauungen finden im "Pferdestall" statt — einem rustikale Raum mit moderner Möblierung. Besonders stimmungsvoll: ein Sektempfang im wunderschön angelegten Hof.

Baujahr: um 1200

Trauungen seit: 2004

Trauungen 2012: 15


Platz für 50 Personen

Kontakt: Rodenbergstr. 36, 44287 Dortmund — Ansprechpartner: VHS, 0231/502 47 12 — www.dortmund.de


Besonderheiten: ältester Trauungs-Ort der Stadt, Blumenschmuck selbst organisieren

* * *

Haus Schulte-Witten

Das herrschaftliche Haus Schulte-Witten in einer Parkanlage in Dortmund-Dorstfeld bietet Raum für größere Feierlichkeiten. Nach der Trauung kann auch ein Empfang gebucht werden. Das eigentlich Gebäude ist fast 150 Jahre alt — aber archäologische Funde belegen ein Vorgebäude, das um 1630 entstand. Die Familie Schulte-Witten lässt sich bis 1394 zurückverfolgen.

Baujahr: um 1880

Trauungen seit: 1998

Trauungen 2012: 6

Platz für größere Gesellschaften

Kontakt: Wittener Str. 3, 44149 Dortmund — 0231/501 33 31 (Standesamt)

Besonderheiten: nicht barrierefrei

* * *

Kapelle Wischlingen

Die kleine Fachwerk-Kapelle im Revierpark Wischlingen ist der einzige Fachwerk-Kirchenbau in Dortmund. Hier wurde der erste evangelische Gottesdienst in Westfalen gefeiert. Die Fundamente des romantischen Hauses stammen sogar aus dem Mittelalter — und dank seiner schlichten, hohen Fenster ist es drinnen ungewohnt hell. Nicht umsonst führt die Kapelle mit Abstand die Liste der beliebtesten Ambiente-Trauorte an. Nach der Trauung ist eine Feier im benachbarten Haus Wischlingen möglich.

Baujahr: 1783

Trauungen seit: 2002

Trauungen 2012: 90

Platz für 60 Personen

Kontakt: Wischlinger Weg 50, 44149 Dortmund — 0172/23 148 34 — info@wischlingen.dewww.dortmund.de

Besonderheiten: beliebtester Ort für Ambiente-Trauungen — frühzeitig buchen!

* * *

MKK

Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) können sich Paare im Flair des gehobenen Bürgertums um 1900 trauen lassen. Der "Bremer Saal" bietet eine historische Atmosphäre. Dazu tragen auch die klassizistische Raumgestaltung mit feiner Wandverzierung und einem edlen Kronleuchter bei.

Baujahr: 1924

Trauungen seit: 2000

Trauungen 2012: 4

Platz für 30 Personen

Kontakt: Hansastr. 3, 44137 Dortmund — 0231/502 55 22 — mkk@stadtdo.demkk.dortmund.de

Besonderheiten: Hochzeits-Führung "Verliebt, verlobt, verheiratet" möglich

* * *

Schloss Westhusen

Im Schloss Westhusen wird der Traum von der Märchenhochzeit in einem herrschaftlichen Schloss wahr. Die Anlage besteht aus einem Schlossgebäude und zwei langgestreckten Gebäuden. Der markante Turm des Haupthauses stammt aus dem vorletzten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts. Das Schloss ist über eine Brücke zu erreichen, die über den ehemaligen Wehrgraben führt. Der Schlossgarten der heutigen Senioren-Residenz ist in ein 35.000 Quadratmeter großes Areal eingebettet. Zu den Besonderheiten zählt der Steinbrunnen in der Mitte der Anlage. Die Trauungen finden in einem geschmackvoll gestalteten Trauraum statt. Im Café ist ein Sektempfang möglich — der Park ist perfekt für Hochzeitsbilder.

Baujahr: um 1400

Trauungen seit: Mitte 2012

Trauungen 2012: 11

Platz für 30 Personen

Kontakt: Schloss Westhusener Str. 11, 44357 Dortmund — 0231/93 74 0 — dortmund-westhusen@alloheim.dewww.dortmund.de

Besonderheiten: nicht barrierefrei

* * *

Torhaus Rombergpark

Am Rande des Rombergparks, einer der schönsten Parkanlagen in Dortmund, liegt das historische Torhaus des ehemaligen Schlosses Brünninghausen. Hier ist auch die Galerie "Torhaus Rombergpark" untergebracht. Über eine schmale Wendeltreppe erreicht man den halbrunden Saal, in dem 1968 zum ersten Mal Kunstwerke präsentiert wurden. Die Trauung findet inmitten der jeweils aktuellen Ausstellung statt.

Baujahr: 1681

Trauungen seit: 2002

Trauungen 2012: 23

Platz für kleinere Gesellschaften

Kontakt: Am Rombergpark, 44229 Dortmund — 0231/50 23 194 — mhoppe@stadtdo.dewww.dortmund.de

Besonderheiten: nicht barrierefrei

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik