Wohnungsvermarktung ab April

Das passiert mit dem Hochhaus an der Hansastraße

In den Laden auf der Ecke sollten "Emmas Enkel" einziehen. Sie kommen nicht - dafür ein anderer Mieter. Die drei Läden rechts daneben sind seit einiger Zeit vermietet.

In den Laden auf der Ecke sollten "Emmas Enkel" einziehen. Sie kommen nicht - dafür ein anderer Mieter. Die drei Läden rechts daneben sind seit einiger Zeit vermietet.

Foto: Laryea

Dortmund.  Sozusagen pünktlich zum Frühjahrsanfang erwacht nach langem Warten das Leben im Hochhaus "Hansa 101" an der Hansastraße 101-103. Vier Geschäfte haben inzwischen in der jahrelang verwaisten Immobilie eröffnet; die Vermarktung der Wohnungen soll Anfang April beginnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer vom Wall aus die Hansastraße in Richtung City ging, passierte an der Hansastraße 101-103 lange gähnend leere Ladenlokale. Seit einigen Wochen befinden sich dort nun drei neue Läden direkt nebeneinander. Zudem gibt es in der ersten Etage schon etwas länger die "Haarmanufaktur".

Alles handgefertigt aus Holz

Im Erdgeschoss liegt neben dem Friseursalon "Lucas Hairstylistic" und dem Fotografiestudio "My Photo Photography" neuerdings der Laden "Pinocchio & Kinder". Dort verkauft Sergej Laznik Spielzeug, Uhren, Lampen und Wanddeko fürs Kinderzimmer. Alles handgefertigt aus Holz und alles importiert von der italienischen Holzhandwerksfirma Bartolucci. In Rom sei er vorigen Sommer mit seiner Frau an einem Bartolucci-Geschäft vorbeispaziert, erzählt Laznik. "Die Idee, auch so ein Geschäft zu eröffnen, ließ uns nicht mehr los."

Laznik buhlte letztlich erfolgreich bei Bartolucci, deren Holzwaren bislang erst in drei Läden in Deutschland verkauft wurden. Und nun eben auch in Dortmund, wo der Laden nach Vorgaben der Italiener eingerichtet wurde. Doch nicht an der Hansastraße 101-103 einrichten wird sich dagegen die Düsseldorfer Start-up-Firma "Emmas Enkel".

"Emmas Enkel" kommt nicht

Sie verkauft Lebensmittel übers Internet, die Kunden sich liefern lassen oder im Laden abholen können. Ein solcher Laden sollte im Gebäude "Hansa 101" öffnen - doch offenbar erhielten "Emmas Enkel" keine Genehmigungen für die notwendigen Umbauten. Jedenfalls ziehe in dem Ladenlokal an der Ecke zum Theatervorplatz demnächst ein anderer Mieter ein, sagte auf Anfrage Marc Birnstiel von der Immobilien-Gallery GmbH aus Bochum, die das Gebäude vermarktet.

Im April will das Unternehmen mit der Vermarktung der 76 Wohneinheiten in dem Hochhaus beginnen. Die vielen Mietinteressenten, die es gibt, müssen sich also noch ein wenig gedulden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben