Bahn

Das müssen Sie über die Sperrung der Bahnstrecke Dortmund-Hamm wissen

Vom 14. Juli bis 10. September wird die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Hamm wegen Bauarbeiten gesperrt.

Foto: Thomas Schroeter

Vom 14. Juli bis 10. September wird die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Hamm wegen Bauarbeiten gesperrt. Foto: Thomas Schroeter

Dortmund.  Vom 14. Juli bis 10. September sperrt die Bahn die Strecke zwischen Dortmund und Hamm. Wir erklären die Auswirkungen auf Bahnreisende in NRW.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vom 14. Juli bis zum 10. September sperrt die Bahn die Strecke zwischen Dortmund und Hamm. Hört sich provinziell an – ist es aber nicht, denn gerade über diese Strecke fließt ein großer Teil des europäischen Zugverkehrs. Wir erklären die Auswirkungen auf Bahnreisende in NRW.

Acht Wochen lang erneuert die Bahn auf der Strecke zwischen Dortmund und Hamm auf 24 Kilometern die Gleise und Oberleitungen. Darüber hinaus werden an den Haltestellen Dortmund-Scharnhorst und -Kurl sowie Kamen-Methler und Nordbögge die Bahnsteige für den Rhein-Ruhr-Express erhöht. Der Bahnhof Kamen wird modernisiert.

Betroffene Züge im NRW-Nahverkehr

  • RE 1 „NRW-Express“, Hamm-Aachen
  • RE 3 „Rhein-Emscher-Express“, Hamm-Düsseldorf
  • RE 6 „Rhein-Weser-Express“, Minden/Bielefeld-Köln/Bonn Flughafen
  • RE 11 „Rhein-Hellweg-Express“, Kassel/Paderborn/Hamm-Düsseldorf
  • RB 50 „Der Lüner“, Dortmund-Münster
  • RB 51 „Westmünsterland-Bahn“, Dortmund-Coesfeld/Enschede
  • RB 59 „Hellweg-Bahn“, Dortmund-Soest

Für diese Linien will die Bahn Umleitungen oder einen Schienenersatzverkehr mit Bussen einrichten. Der Fernverkehr wird umgeleitet. Dabei kommt es laut Bahn zu einer verlängerten Fahrzeit von 15 Minuten. Für einige Züge entfällt der Halt in Dortmund, Düsseldorf-Flughafen oder Hamm.

Die Auswirkungen im Einzelnen

Eine Übersicht über die Auswirkungen der Streckensperrung.

RE 1 „NRW-Express“, Hamm-Aachen

Der Regional-Express 1 wird ab Dortmund bzw. Hamm umgeleitet. Die Züge fahren ab Dortmund über Lünen-Preußen und dann über die Güterzugstrecke weiter bis Hamm.

Auf der Stammstrecke über Kamen wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

RE 3 „Rhein-Emscher-Express“, Hamm-Düsseldorf

Der Regional-Express 3 fährt ab Dortmund Hauptbahnhof über Dortmund-Derne und -Kirchderne und von dort über die Güterzugstrecke bis Hamm.

Auf der Stammstrecke über Kamen wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

RE 6 „Rhein-Weser-Express“, Minden/Bielefeld-Köln/Bonn Flughafen

Der Regional-Express 6 fällt zwischen Dortmund und Hamm komplett aus. Als Ersatz dienen die umgeleiteten Linien RE 1 und RE 11 sowie der Busverkehr zwischen Dortmund und Hamm über Kamen.

RE 11 „Rhein-Hellweg-Express“, Kassel/Paderborn/Hamm-Düsseldorf

Der Regional-Express 11 lässt Dortmund als Halt aus. Stattdessen fahren die Züge dieser Linie über Werl, Unna und Dortmund-Hörde. Von Hörde geht es direkt weiter bis Bochum Hauptbahnhof – und umgekehrt..

Schienenersatzverkehr zwischen Dortmund und Hamm

Auf der gesperrten Strecke setzt die Bahn einen Ersatzverkehr mit Bussen ein, um die Halte in Scharnhorst, Kurl, Methler, Kamen und Nordbögge zu bedienen.

Bis zu sechs Fahrten sollen pro Stunde erfolgen. Darunter drei pro Stunde und Richtung als Schnellbusse ohne Zwischenhalte (Scharnhorst, Kurl, Methler, Nordbögge) und drei pro Stunde und Richtung mit Zwischenstopps.

RB 50 „Der Lüner“, Dortmund-Münster

Wegen der Umleitung der Regional-Express-Züge über die Strecke Dortmund-Lünen entfällt bei der Regionalbahn 50 der Halt in Dortmund-Kirchderne.

RB 51 „Westmünsterland-Bahn“, Dortmund-Coesfeld/Enschede

Auch die Regionalbahn 51 ist ein Kollateralschaden der Umleitung der größeren Regional-Expresse. Hier entfallen die Züge, die in Lünen enden (Zwischentakt).

RB 59 „Hellweg-Bahn“, Dortmund-Soest

Wegen der Umleitung des RE 11 über Dortmund-Hörde muss pro Stunde ein Zug der RB 59 ausfallen.

Buslinie S 30, Dortmund-Bergkamen

Um Umsteigern, die in Kamen in den Bus Richtung Bergkamen die Fahrtzeit zu verkürzen, fahren zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Bergkamen pro Stunde zwei zusätzliche Busse der Linie S 30.

Buslinie R 81/S 81, Unna-Kamen-Bergkamen

Hier werden zusätzliche Fahrten im 30-Minuten-Takt angeboten. In Unna soll ein Anschluss zum umgeleiteten RE 11 bestehen.

Auswirkungen auf den Fernverkehr

Der Fernverkehr, also IC und ICE wird während der Sperrung umgeleitet. Einige Halte entfallen.

ICE-Linie 10, Düsseldorf-Dortmund-Hamm-Berlin

Die Halte in Düsseldorf-Flughafen und Bochum entfallen. Die Züge fahren zwischen Dortmund und Hamm über die nördliche Güterzug-Strecke. Die Reisezeit verlängert sich laut Bahn um etwa 15 Minuten.

IC-Linie 55, Köln-Dortmund-Hannover-Leipzig-Dresden

Auf dieser Linie werden die Züge umgeleitet und fahren von Hagen direkt nach Hamm, ohne Halt in Dortmund.

IC-Linie 50, Köln-Dortmund-Kassel-Erfurt/Leipzig

Die Züge fahren von Köln ohne Halt bis Hagen und von dort weiter Richtung Kassel. Die Halte in Düsseldorf, Düsseldorf-Flughafen, Duisburg, Essen, Bochum und Dortmund entfallen.

Weitere Infos der Bahn finden Sie hier.

Die veränderten Fahrpläne zum Download:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Downloads
Mehr zum Thema
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik