Polizei

Bräutigam bittet Dortmunder Polizei um Blitzerfoto

Ein junges Ehepaar war am Tag seiner Hochzeit geblitzt worden. Sie baten die Polizei Dortmund um das Blitzerfoto als besonderes Erinnerungsstück.

Ein junges Ehepaar war am Tag seiner Hochzeit geblitzt worden. Sie baten die Polizei Dortmund um das Blitzerfoto als besonderes Erinnerungsstück.

Foto: Polizei Dortmund

Dortmund.  Braut und Bräutigam waren am Tag ihrer Hochzeit zu schnell unterwegs. Jetzt haben sie die Polizei Dortmund um unkonventionelle Hilfe gebeten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 26-jähriger Mann richtete in diesen Tagen eine außergewöhnliche Bitte an die Dortmunder Polizei. Im Mai 2018 waren er und seine Frischvermählte ausgerechnet am Tag ihrer Hochzeit auf der A 1 geblitzt worden. Nun wollte er das Blitzerfoto fürs private Fotoalbum haben.

Polizei sendet Foto zu

"Das Original sei unglücklicherweise vernichtet worden", heißt es in einem Post der Polizei Dortmund auf Facebook und Twitter. Die kam der Bitte nach und ließ dem jungen Pärchen das Bild zukommen - Glückwunsche inklusive.

Positive Reaktionen in Sozialen Medien

Wie schnell Braut und Bräutigam unterwegs waren konnte die Polizei auf Anfrage am Montag nicht sagen - und somit auch nicht, wie teuer das besondere Hochzeitsfoto war.

In den Sozialen Medien findet der Polizei-Post ein positives Echo: "Romantik könnt ihr", antwortet eine Nutzerin. "Schön, als nächstes kommt ein Familienfoto", schlägt ein anderer vor."

mit dpa

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (6) Kommentar schreiben