Polizei

Bei Judas-Priest-Konzert: Autoknacker an Westfalenhallen gefasst

Die Polizei schnappte den Autoknacker und nahm ihn vorübergehend fest.

Die Polizei schnappte den Autoknacker und nahm ihn vorübergehend fest.

Foto: Volker Herold/WAZ FotoPool

Dortmund.  Fünf Autos hat ein 27-Jähriger auf einem Parkplatz an den Westfalenhallen geknackt, während drinnen das Rockkonzert von Judas Priest ablief.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fünf Autos soll der polizeibekannte Mann am Mittwochabend auf einem Parkplatz an den Westfalenhallen aufgebrochen haben. Gegen 20.35 Uhr beobachteten aufmerksame Zeugen seine Taten. In der Westfalenhalle lief zur gleichen Zeit das Rockkonzert der britischen Heavy-Metal-Gruppe Judas Priest.

Die alarmierte Polizei war schnell zur Stelle und suchte den mutmaßlichen Dieb. Sie fand den Mann an der B1, wo er noch probierte über die Straße und den Mittelstreifen zu fliehen. Wenig später hatte der 27-Jährige bereits die Handschellen an.

Nach Kontrolle wieder auf freiem Fuß

Bei seiner Kontrolle durch die Polizisten kamen Schmuck und Elektrogeräte zum Vorschein - mutmaßliches Diebesgut. Folglich endete der Abend im Polizeigewahrsam. Aber nach Aufnahme seiner Personalien war der Verdächtige dann doch wieder ein freier Mann. Es mangelte an Haftgründen. (has)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben