Überfall

Autoinsassen berauben Senior in Dortmund im Vorbeifahren

In Dortmund ist ein älterer Mann beraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

In Dortmund ist ein älterer Mann beraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Marius Becker / dpa

Dortmund.  Durch das geöffnete Fenster eines Autos ist ein älterer Mann in Dortmund beraubt worden. Als er sich wehrte, schleiften die Täter ihn mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 74-jähriger Passant ist auf der Alsenstraße in Dortmund-Mitte aus einem Auto heraus beraubt und mehrere Meter von dem Fahrzeug mitgeschleift worden. Die Insassen des Wagens hatten den Mann am Freitagvormittag gegen 10 Uhr im Vorbeifahren durch das geöffnete Fenster nach dem Weg gefragt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Eine Frau auf der Rückbank riss dem Mann nach einem kurzen Gespräch seine Uhr vom Handgelenk.

Als der Beraubte an die Autotür griff, setzte der Wagen zur Flucht an und zog den Mann mehrere Meter mit sich, bis er zu Boden stürzte. Die Täter entkamen. Das Opfer erlitt bei dem Vorfall am Freitag leichte Verletzungen.

Räuber sollen blauen VW Golf mit Dortmunder Kennzeichen gefahren sein

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. So beschreibt das Opfer die Täter und ihren Wagen:

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen blauen VW Golf mit Dortmunder Kennzeichen gehandelt haben. Der Fahrer war über 30 Jahre alt, vermutlich etwa 170 cm groß, hatte eine normale Statur, schwarze Haare und ein südländisches Erscheinungsbild. Der Beifahrer wurde ebenfalls so beschrieben. Die Frau auf der Rücksitzbank war vermutlich etwa 160 cm groß, hatte eine normale Statur, helle Haut, braun-blonde Haare und sprach gebrochenes Deutsch.

Kontakt zur Polizei: 0231-132-7441.

(red/dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben