Verkehr

Autofahrer (23) gibt mitgebrachten Urin für Drogentest ab

Die Polizei in Lünen (Symbolbild) hat einen 23-jährigen Autofahrer beim Versuch erwischt, mitgebrachten Urin bei einem Drogentest abzugeben.

Die Polizei in Lünen (Symbolbild) hat einen 23-jährigen Autofahrer beim Versuch erwischt, mitgebrachten Urin bei einem Drogentest abzugeben.

Foto: Lars Heidrich / Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Lünen/Dortmund.  Die Polizei hat in Lünen einen 23-jährigen Autofahrer kontrolliert. Bei einer Urinprobe griff der Dortmunder zu einer ungewöhnlichen Methode.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kuriose Polizeikontrolle am Dienstagabend in Lünen: Beamte der Dortmunder Polizei haben auf der Münsterstraße bei Lünen einen Opel Corsa angehalten. Dieser war gegen 21 Uhr zu schnell unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich der 23-jährige Autofahrer aus Dortmund sowie vier weitere Insassen.

Die Beamten nahmen einen starken Marihuana-Geruch wahr. Daher fragten sie den Dortmunder, ob er nicht einen Speicheltest machen wolle. Diesen lehnte der Mann jedoch ab. Stattdessen bestand er auf einen Urintest. Ergebnis: negativ. Speichel- und Urinproben sind freiwillig, wie Polizeisprecher Gunnar Wortmann auf Nachfrage erklärt.

Autofahrer in Lünen kontrolliert: Urin in Plastiktüte dabei

Den Beamten in Lünen fiel jedoch auf, dass der 23-Jährige bei der Urinprobe in seine Tasche griff und sich in seinem Gesäßbereich ein nasser Fleck bildete. Bei einer Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten schließlich eine kleine Plastiktüte in dessen Unterhose, augenscheinlich mit „sauberen“ Urin. Daraufhin bestanden sie auf einen Bluttest. Die Probe befindet sich in einem Labor, das Ergebnis steht noch aus. Bei Verdacht auf Rauschmittelkonsum kann die Polizei einen Bluttest anordnen.

Bei einer weiteren Untersuchung des Fahrzeugs fanden die Polizisten Betäubungsmittel und einen vierstelligen Bargeldbetrag. Gegen alle fünf Personen erstatteten die Beamten Anzeige. Die Ermittlungen laufen. (dmt)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben