Polizei

16-Jähriger verhindert offenbar Sexualstraftat in Dortmund

In der Dortmunder Innenstadt musste die Polizei aktiv werden: Ein 56-Jähriger bedrängte eine Radfahrerin.

In der Dortmunder Innenstadt musste die Polizei aktiv werden: Ein 56-Jähriger bedrängte eine Radfahrerin.

Foto: Roland Vossel

Dortmund.  Ein 16-Jähriger hat in der Dortmunder City wohl eine Sexualstraftat verhindert: Er kam einer Frau zu Hilfe, als ein Mann sie am Boden festhielt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Dortmunder Innenstadt hat am Dienstagmorgen ein 56-Jähriger eine vorbei fahrende Radfahrerin angegriffen. Er zog die 51-Jährige gegen 7.15 Uhr auf dem Gehweg der Rheinischen Straße von ihrem Rad. Bei dem Mann handelt es sich um einen Deutschen ohne festen Wohnsitz.

Auf dem Boden liegend, hielt er sie nach Aussagen der Zeugen fest und versuchte, sie auszuziehen. Die Frau schrie laut um Hilfe. Ein 16-Jähriger bemerkte, kam der Frau zur Hilfe und zog den Angreifer von ihr weg. Gemeinsam mit drei weiteren Männern gelang es den Helfern den Angreifer festzuhalten, bis die Polizei eintraf. Bei der Festnahme leistete der Tatverdächtige erheblichen Widerstand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben