„Street Food Circus“

Zweites Street-Food-Festival in der Dinslakener Innenstadt

Diese „Tasty Buns“ gab es im vergangenen Jahr unter anderem beim „Street Food Circus“ zu kaufen.

Diese „Tasty Buns“ gab es im vergangenen Jahr unter anderem beim „Street Food Circus“ zu kaufen.

Foto: Lars Fröhlich

Dinslaken.   Am Samstag, 18., und Sonntag, 19. Mai, kann wieder auf dem Neutorplatz in Dinslaken geschlemmt werden. Mit dabei: unter anderem ein Insektenkoch.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum zweiten Mal findet am Samstag, 18., und am Sonntag, 19. Mai, in der Innenstadt das Street-Food-Festival „Street Food Circus“ auf dem Neutorplatz statt.

Rund 20 Aussteller backen, braten, kochen und räuchern ihre internationalen Spezialitäten: Mit dabei ist dieses Mal unter anderem Slotman Catering mit den Bubble Waffles – ein Foodtrend aus Asien, der mit leckeren Toppings wie Eis, Krokant und weiteren Spezialitäten verfeinert wird. Die Bubble Waffles werden vor Ort und vor den Augen der Gäste aus frischem Teig zubereitet.

Mit dabei ist unter anderem auch ein Insektenkoch

Ebenfalls beim „Street Food Circus“ dabei ist der „Foodtruck Burger Biene“ aus Osnabrück: Mit frischen Burgern hat er sich auf Festivals, Caterings und der täglichen Route auch überregional einen Namen gemacht. Vom klassischen Burger über die rauchige Variante mit Bacon und Käse bis hin zum Veggie Burger ist vieles dabei. Auch Vegetarier kommen beim „Street Food Circus“ nicht zu kurz. So können sie beispielsweise vegetarische Wraps, Nachos und Reisgerichte probieren.

Besonders gespannt können Besucher dieses Mal auf den Insektenkoch sein, der Insekten in jeglicher Zubereitungsform anbieten wird.

Der Eintritt zum Street-Food-Festival ist frei

Das Organisationsteam der Osnabrücker Agentur Next Choice freut sich bereits auf die Veranstaltung in Dinslaken. So sagt Projektleiter Christian Schwager: „Mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Dinslaken haben wir einen starken Partner gefunden, mit dem wir gemeinsam eine weitere tolle Veranstaltung auf die Beine stellen dürfen.“

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei und vor allem Sonntag wird mit Kinderschminken, Luftballons und Musik ein vielfältiges Programm für Familien geboten. Interessierte können das Street-Food-Festival am Samstag von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr besuchen. Am Sonntag haben zudem auch die Geschäfte in der Innenstadt wegen des verkaufsoffenen Sonntags von 13 bis 18 Uhr geöffnet: Bummeln, Einkaufen und ein Besuch des „Street Food Circus“ lassen sich somit also miteinander verbinden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben