Polizei

Polizei-Einsatz: Hakenkreuze auf Dinslakener Trödelmarkt

Die Polizei stellte auf dem Trödelmarkt an der Trabrennbahn in Dinslaken Nazi-Devotionalien sicher. (Symbolbild)

Die Polizei stellte auf dem Trödelmarkt an der Trabrennbahn in Dinslaken Nazi-Devotionalien sicher. (Symbolbild)

Foto: Lars Heidrich / FFS

Dinslaken.   Die Polizei hat auf dem Trödelmarkt an der Trabrennbahn in Dinslaken Artikel mit Hakenkreuzen sichergestellt. Der Staatsschutz ist eingeschaltet.

Der Trödelmarkt auf der Trabrennbahn hatte am Samstag gerade einmal zweieinhalb Stunden geöffnet - da stand die Polizei auf dem Parkplatz. Ein Anrufer hatte die Beamten um 8.35 Uhr alarmiert: Ein Händler auf dem Trödelmarkt bot Nazi-Artikel zum Verkauf. Nach Informationen der Polizei handelt es sich um Abzeichen mit Hakenkreuzen darauf.

Die Polizei stellte die Waren sicher. Ob es sich um Original-Militaria handelt oder um neue Ware, konnte die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen.

Das erwartet den Verkäufer

Den Verkäufer, einen 60-jährigen Mann aus Duisburg, erwartet nun eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Das wird gemeinhin mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe bezahlt.

Die Kreispolizeibehörde Wesel hat den Staatsschutz in Duisburg eingeschaltet. Die Ermittlungen laufen noch.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben