Möllebeckfest

Möllebeckfest: gelungene Neuauflage in Bruckhausen

Bürgermeister Dirk Buschmann eröffnete das Möllebeckfest in Bruckhausen mit dem Zerschlagen einer Piñata. Die Kinder hatten ihre Freunde.

Bürgermeister Dirk Buschmann eröffnete das Möllebeckfest in Bruckhausen mit dem Zerschlagen einer Piñata. Die Kinder hatten ihre Freunde.

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services

Hünxe.  Der Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft Bruckhausen hatte auf den Danziger Platz eingeladen. Gerade für Familien gab es zahlreiche Angebote.

Schon zur Eröffnung des Möllebeckfestes ist der Danziger Platz in Bruckhausen gut gefüllt. Auf der Bühne begrüßt Marcel Krause, 1. Vorsitzender vom Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft Bruckhausen (VFDB), die Gäste. „Der Zusammenhalt im Dorf ist ganz toll. Wenn hier etwas los ist, dann sind alle da“, sagt er.

Nach dem Ausfall des Möllebeckfestes im vergangenen Jahr hatten sich elf Menschen aus der Vereinsgemeinschaft zusammengefunden, um das Fest im Zentrum des Hünxer Ortsteils neu zu gestalten. „Ich freue mich, dass es hier so eine aktive Dorfgemeinschaft gibt, der es gelungen ist, dieses Fest hier neu zu gestalten“, sagt Hünxes Bürgermeister Dirk Buschmann bei der offiziellen Eröffnung.

Statt des früheren Faßanstichs wird eine Piñata zerschlagen

Die läuft für den Bürgermeister dieses Mal auch anders ab, als er es traditionell gewohnt ist. Denn statt des üblichen feucht-fröhlichen Fassanstichs, wie man ihn auch vom Münchener Oktoberfest kennt, gilt es für den ersten Bürger der Gemeinde, eine Piñata zu zerstören. Mit einer bunten Stange geht Dirk Buschmann ans Werk und schlägt auf die mit Süßigkeiten gefüllte Figur in Form eines Drachen ein.

Nach wenigen Schlägen ergießt sich ein bunter Regen aus Konfetti und Süßigkeiten auf den Boden – sehr zur Freude der Kinder, die darauf schon gewartet haben. „Wir wollten ein Familienfest nicht damit eröffnen, dass wir ein Fass mit Bier öffnen“, erklärt Marcel Krause.

Umfangreiches Programm vor allem für Familien

Dass sich beim Möllebeckfest alles um Familien dreht, wird auch schnell klar, wenn man über den Danziger Platz geht. Die Feuerwehr Hünxe ist mit Einsatzfahrzeugen vor Ort, in die man einen Blick werfen kann. Die Vereine und Organisationen von Bruckhausen präsentieren sich. Die Kinder können sich schminken lassen, an einer aufblasbaren Torwand ihr Geschick erproben oder Popcorn naschen und natürlich gab es auch auf dem Kindertrödelmarkt die ein oder andere Sache für sie zu entdecken. „Das ist hier ein reines Familienfest und wir wollen das auch weiterhin so aufziehen“, sagt Marcel Krause. Die Kinder freuen sich über das vielfältige Angebot und genießen die Zeit auf dem Danziger Platz.

Der VFDB will sich in Zukunft aber nicht nur um das Traditionsfest in der Mitte des Ortsteils in Bruckhausen kümmern. „Wir wollen das Brauchtum vor Ort wieder aufleben lassen“, sagt Marcel Krause. Vom Aufstellen des Maibaums über das Schmücken des Weihnachtsbaumes bis hin zum Martinszug will man im Dorf einiges bewegen.

Einnahmen gehen an die Dorfgemeinschaft

Auch die Einnahmen aus dem Möllebeckfest sollen wieder in die Bruckhausener Dorfgemeinschaft fließen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben