Schnuppermitgliedschaft

Kostenloser Sport für Dinslakener Kinder im Vorschulalter

Freuen sich mit den Kindern über die neue Schnuppermitgliedschaft: Monika Engfer, Thomas Termath, Christa Jahnke-Horstmann, Peter Lange und Stefanie Beran.

Freuen sich mit den Kindern über die neue Schnuppermitgliedschaft: Monika Engfer, Thomas Termath, Christa Jahnke-Horstmann, Peter Lange und Stefanie Beran.

Foto: Heiko Kempken

Dinslaken  Übergewicht vor Schuleintritt kommt immer häufiger vor. Deshalb bieten Stadt und Stadtsportverband Kindern kostenlose Vereinsmitgliedschaften an.

. Auf und ab hüpften die Kinder auf dem bunt gestrichenen Klettergerüst der Kita Talstraße. Grund zur Freude ist der Sport-Gutschein in ihren Händen. Das Papier im Wert von 50 Euro ermöglicht ihnen ab sofort eine kostenlose Schnuppermitgliedschaft in einem Dinslakener Sportverein ihrer Wahl.

Und nicht nur sie können zwischen Turnkursen, Fußballtraining oder gar Selbstverteidigungskursen wählen: Alle Kinder, die derzeit im letzten Kindergartenjahr sind, können für ein Jahr gratis elf Dinslakener Vereinen beitreten. „In den nächsten Tagen werden die Gutscheine in allen Kitas in der Stadt verteilt“, sagt Christa Jahnke-Horstmann, erste Beigeordnete der Stadt.

Über 500 Kinder können dann einen Gutschein mit ihrem Namen in Empfang nehmen, den die Eltern bloß bei einem der teilnehmenden Vereine einreichen müssen. Möglich gemacht hat das ein Projekt der Stadt und des Stadtsportverbandes. „Wir haben festgestellt, dass Übergewicht von Vorschulkindern deutlich zugenommen hat“, sagt Jahnke-Horstmann.

Mehr Kinder in Bewegung bringen

Dabei habe Bewegung einen Einfluss auf die körperliche und geistige Entwicklung der Vorschüler, „fitte Kinder lernen besser“. Es bestehe zudem ein Zusammenhang zwischen dem Sozialstatus der Kinder, ihrer sportlichen Aktivität und dem Risiko für Übergewicht. Die Stadt habe sich deshalb gefragt: „Wie können wir mehr Kinder in Bewegung bringen?“

Entstanden ist daraus – auf Antrag der SPD – die Schnuppermitgliedschaft, deren Kosten von 50 Euro die Stadt übernimmt. Dafür erhält sie Fördermittel des Landes. Sollte die Jahresmitgliedschaft eines Vereines über dem Betrag liegen, übernimmt der Verein den Restbetrag.

Monika Engfer vom Jugendhilfeausschuss begrüßt, dass das Projekt sich bereits an Vorschulkinder richtet: „Es ist gut, Kinder schon so früh wie möglich an Sport heranzuführen. Es handelt sich nicht um ein bloßes Pilotprojekt, sondern ist flächendeckend für alle Kitas geschaffen.“

Hoffnung auf nachhaltige Mitgliedschaften

Die Frage sei, wie man Eltern und Kinder unabhängig ihres Sozialstatus am besten erreiche. „Da sind die Kitas eine optimale Plattform.“ Das Projekt sei eine „Win-Win-Situation“ für alle, so Jahnke-Horstmann. Die Stadt fördere die Gesundheit der Kinder und die Vereine könnten neue Mitglieder gewinnen.

Denn nach einem Jahr läuft die Schnuppermitgliedschaft aus, die Kinder bleiben im Idealfall dabei. „Ziel ist es, für eine nachhaltige Mitgliedschaft zu werben“, sagt Peter Lange, Vorsitzender des Stadtsportverbandes.

Doch nun müssen zunächst die ersten Anmeldungen eingehen. Noch können Eltern bis Ende Juli die kostenlose Schnuppermitgliedschaft beantragen. „Wenn wir das Projekt fortsetzen“, sagt Jahnke-Horstmann, „werden wir die Gutscheine auch sicherlich früher ausgegeben.“

>> Infos zur Schnuppermitgliedschaft

Kinder, die ab 1.08.2018 im letzten Kindergartenjahr sind, erhalten die Schnuppermitgliedschaft. Der Gutschein kann bis zum 31.7.2019 in einem gewünschten Sportverein eingelöst werden.

Am Projekt beteiligen sich bislang der BSV Eppinghoven, DTG Blau-Weiss, Jiu Jitsu Studio Dinslaken, MTV Rheinwacht Dinslaken , OSC Dinslaken Averbruch, Rollsportclub-Dinslaken, Samurai Dinslaken, SGP Oberlohberg, Spiel und Sportverein 09, TV Jahn Hiesfeld, VfB Lohberg.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben