Fantastival

Jethro Tull kommt zum Dinslakener Fantastival

Die Rockband Jethro Tull tritt im Rahmen des 22. Fantastivals am 19. Juli im Burgtheater auf.

Die Rockband Jethro Tull tritt im Rahmen des 22. Fantastivals am 19. Juli im Burgtheater auf.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Dinslaken.  Die schottische Rock-Legende tritt am 19. Juli im Dinslakener Burgtheater auf. Eintrittskarten für das Konzert sind ab sofort erhältlich.

Die schottische Rock-Legende Ian Anderson kommt am 19. Juli 2020 mit Jethro Tull ins Burgtheater. Die 1968 gegründete Kultband ist damals wie heute für ihrem Mix aus Hard Rock, Progressive Rock sowie Blues und Folk bekannt. Klassiker wie „Aqualung“, „Locomotive Breath“, „Thick as a brick“, „Bourée“ sind immer noch Dauerbrenner. Tickets gibt es ab sofort.

1968 erstmals unter dem Namen Jethro Tull aufgetreten

Ian Anderson und die Band Jethro Tull sind eine der erfolgreichsten und beständigsten Progressive Rock Bands der Welt. Anfang Februar 1968 erschien Jethro Tull erstmals unter diesem Namen im berühmten Marquee Club in der Wardour Street, London. Schnell baute die Band dort und in den vielen anderen kleinen Blues-Clubs und Pubs in ganz England eine Fangemeinde auf und erlangte beim Sunbury Jazz and Blues Festival im Sommer 1968 breite mediale und öffentliche Anerkennung, wo sie der Überraschungshit der Veranstaltung waren.

Tull nahm mit der Originalbesetzung - bestehend aus Anderson, Cornick, Bunker und Abrahams – auf und veröffentlichten ihr erstes Album „This Was“ später in diesem Jahr. Nach dem Weggang von Mick Abrahams und seiner Ablösung durch Martin Barre, wechselten im Laufe der Jahrzehnte etwa dreißig weitere Musiker, von denen einige für einige Monate, andere für die längere Zeit blieben.

Anderson spielt jedes Jahr 80 bis 100 Shows

Obwohl Ian Anderson heute seinen eigenen Namen in Verbindung mit den Tull-Auftritten und dem Repertoire verwendet, hat die Marke Jethro Tull bis heute Bestand. Als Autor, Produzent, Flötist, Sänger und Gelegenheitsgitarrist tritt Anderson mit der Band jedes Jahr typischerweise in 80 bis 100 Shows in vielen Ländern der Welt auf. Die Tournee 2020 wird sich verstärkt auf Musik der eher „Prog“-lastigen Alben stützen, von denen sich einige auf die frühere Entstehungszeit, bis hin zu den „Heavy Hitters“ des Tull-Katalogs aus den Alben „Stand Up“, „Benefit“, „Aqualung“, „Thick As A Brick“, „Passion Play“ und sogar einem Hauch von „TAAB2“ von 2012 konzentrieren. Ian Anderson wird von Tull-Bandmusikern David Goodier (Bass), John O’Hara (Keyboards), Joe Parrish (Gitarre) und Scott Hammond (Schlagzeug) begleitet.

Hier gibt es die Eintrittskarten

Tickets für das Jethro Tull-Konzert sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen (Stadtinformation am Rittertor, Neutor-Galerie und WM Ticketshop, Max Eyth-Straße 11) und auf der Fantastival-Website zum Preis ab 58 Euro (zzgl. Gebühren je nach VVK-Stelle) erhältlich.

Das 22. Fantastival findet vom 17. bis 25. Juli 2020 statt. Das Konzert mit Gentleman am 17. Juli und die Sommernacht des Musicals am 25. Juli sind bereits ausverkauft. Für Thekentratsch am 23. Juli und Max Mutzke am 24. Juli gibt es noch Tickets.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben