Kommentar

Geht es wirklich um Demos und Bäume? Oder doch ums Freibad?

 Anja Hasenjürgen kommentiert.     

 Anja Hasenjürgen kommentiert.    

Foto: NRZ

Politik und Freibadverein Hiesfeld sollten sich aufs Wesentliche konzentrieren - auf die Frage, wo in Dinslaken ein Freibad stehen kann.

Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen: Es wirkt ein wenig lächerlich, wenn über den Wert von Bäumen und die Legitimität von Fahrzeug-Anhängern bei Demos im Stadtpark diskutiert wird. Sicherlich gibt es Gründe dafür, und sicherlich darf niemand, weder Stadtwerke noch Freibadverein, gegen geltendes Recht verstoßen.

Aber eigentlich geht es doch gar nicht um Bäume und die Stadtparksatzung. Das sind doch Nebenkriegsschauplätze!

Die zentrale Frage ist doch, ob und an welcher Stelle in Dinslaken ein Freibad möglich ist. Es wäre schön, wenn sich alle Beteiligten gemeinsam, ernsthaft und unvoreingenommen darauf besinnen und von Kleinklein und persönlichen Animositäten absehen könnten. Das würde der Sache und auch dem politischen Klima dienen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben