Notfälle

Dinslakenerin versorgt Familie nach Reifenpanne mit Pommes

Endlich etwas essen: Nach der Reifenpanne gab es zum Glück Pommes mit viel Ketchup.

Endlich etwas essen: Nach der Reifenpanne gab es zum Glück Pommes mit viel Ketchup.

Foto: privat

Dinslaken.  Dankeschön auf Facebook für Unbekannte mit Dinslakener Kennzeichen: Sie überraschte eine hungrige Familie nach einer Reifenpanne mit Pommes.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dankes-Post mit Herzchen: Eine Mutter hat auf Facebook die Suche nach einer äußerst hilfsbereiten Autofahrerin mit Dinslakener Kennzeichen gestartet. Die Mutter berichtet in dem Post, dass die unbekannte Autofahrerin sie und ihre vier hungrigen Kinder mit Pommes und Wasser überraschte, als die Familie mit geplatztem Reifen auf einer „einsamen Landstraße“ gestrandet war.

Mutter und Kinder hatten zuvor fast zwei Stunden mit leerem Magen im Stau gestanden. Auf der Suche nach einer Essensgelegenheit dann die Reifenpanne. Doch die Familie hatte Glück. „Plötzlich hielt eine junge Frau und wollte helfen, wir hatten den ADAC schon gerufen und so fuhr sie weiter. Ohne Nachfrage, und ohne Geld dafür zu wollen, kam sie zwanzig Minuten später mit Pommes und Wasser zurück“, schrieb die Mutter, die sich mit Herz-Emojis bedankt. Und hofft: „Vielleicht kann ich sie hier erreichen.“

Gerne kann sich die „hilfsbereite, nette und liebevolle Frau“ in der NRZ-Redaktion unter der Nummer 02064/620522 melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben