NRZ-Radwandertag

Das sind die Strecken beim NRZ-Radwandertag in Voerde

Der NRZ-Radwandertag startet am Sonntag, 22. September, in Voerde.

Der NRZ-Radwandertag startet am Sonntag, 22. September, in Voerde.

Foto: Lars Heidrich / Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Voerde.  Am 22. September ist der NRZ-Radwandertag in Voerde. Es gibt drei unterschiedlich lange Radtouren rund um Voerde und ein buntes Rahmenprogramm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Noch eine Woche, dann radelt die NRZ wieder gemeinsam mit ihren Lesern durch die Region. Der Start und das Ziel für alle Touren ist am Sonntag, 22. September, das Wasserschloss Haus Voerde. Gestartet werden kann in der Zeit zwischen 9 und 11 Uhr.

Beim NRZ-Radwandertag können Sie aus drei Routen auswählen. Die Strecken sind wahlweise 12, 37 oder 52 Kilometer lang. Ab 11 Uhr gibt es am Wasserschloss ein buntes Rahmenprogramm mit einem Schnellzeichner, mit dem NRZ-Maskottchen Knut, mit Livemusik, Spiel, Spaß, Imbiss und Getränken.

Das ist Tour 1

Wer am 22. September zwölf Kilometer im Sattel verbringen möchte, wählt die Kurz-Strecke: Hierbei wird das Wasserschloss in Richtung Götterswickerhamm verlassen, an Feldern vorbei wird das Strandhaus Ahr angesteuert. Danach führt diese Route am Rhein am ehemaligen Kraftwerk entlang in Richtung Emschermündung. Jedoch biegen die Teilnehmer des NRZ-Radwandertages vorher links ab, passieren in einiger Entfernung Haus Wohnung und gelangen in den Wohnungswald. Durch den Wald fahren sie in Richtung Dinslaken-Eppinghoven, fahren ein Stück am Rotbach entlang und über die Helenenstraße geht es wieder in Richtung Wasserschloss Haus Voerde. Hier liegt die ausgewählte Strecke abseits der Hauptverkehrsstraßen.

Das ist Tour 2

Die mittlere ausgewählte Rundstrecke führt über 37 Kilometer. Vom Wasserschloss Haus Voerde geht es über den Küttemannweg in Richtung Götterswickerhamm, dann am Rhein entlang in Richtung Kraftwerk. Dahinter wird in Richtung Friedrichstraße abgebogen und die NRZ-Strecke führt durch den Wohnungswald. Über die Mozartstraße und Bismarckstraße geht es weiter in Richtung Hiesfeld, hier ist der Rotbachsee ein Punkt der Strecke. Am Rotbach entlang fahren die Teilnehmer weiter zur Franzosenstraße. Über die erreichen die Radler die Dickerstraße, von der sie anschließend in die Heidebringstraße abbiegen. Über den Stöfkenweg und die Buschstraße sowie die Keilerstraße wird Hünxe angesteuert.

Weiter führt die mittellange Rundstrecke über den Bergschlagweg und Hardtbergweg, auf dem die Radler eine ganze Weile bleiben, bis auf den Binnenbruchweg abgebogen wird. Über die Dorstener Straße erreichen die Teilnehmer des Radwandertages den Hünxer Marktplatz. Von hier aus geht es über die Alte Weseler Straße in Richtung Voerde, über den Gillekampsweg und Gansenweg kommen die Radler zum Opschlagweg.

Dann führt die Route über den Lindhagenweg und Baumschulenweg. Über den Südturmweg und den Bruchweg sowie über den Voerder Weg und den Bruckhausener Weg gelangen die Teilnehmer zur Hindenburgstraße. Von hier aus geht es über den Schülerweg zur Alexanderstraße und zur Bahnhofstraße, von der die Radler in die Straße Allee abbiegen und so wieder zum Wasserschloss Haus Voerde gelangen.

Das ist Tour 3

Teilnehmer, die sich für die längste der drei Rundstrecken entscheiden, sind zunächst mit den Radlern gemeinsam unterwegs, die sich für die mittellange Strecke entschieden haben. Vom Wasserschloss führt die Strecke anfangs Richtung Rhein, durch den Wohnungswald wird dann die Dinslakener Innenstadt angesteuert. Von hier aus führt die Tour weiter nach Hiesfeld.

Die Trennung der beiden Strecken erfolgt an der Franzosenstraße. Über die Schlägerheide führt die 52 Kilometer lange Tour 3 zur Dickerstraße. Dann wird dem Bohrlochweg für 1670 Meter gefolgt, durch den Wald wird der Heidesee angesteuert, weiter führt die Strecke zum Alten Postweg. Über den Elsweg und die Lehmschlenke geht es weiter in Richtung Bottrop, hier sind die Radler auf der Bottroper und der Holsterhausener Straße unterwegs. Über diese Straßen wird der Flugplatz Schwarze Heide angesteuert.

Von dort geht es weiter in Richtung Hardtbergweg, über den Radler den Hünxer Marktplatz erreichen. Von hier aus werden sie wie bei Route zwei in Richtung Wasserschloss Haus Voerde geführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben