Telefonstörung

Wie ein Ingress 44 Anschlüsse von Unitymedia für zehn Tage lahmgelegte

Foto: dpa

Castroprauxel.  Fast zwei Wochen lang mussten 44 Kunden von Unitymedia ohne Festnetz und Internet klarkommen. Das Unternehmen spricht von einer schwer zu findenden Störung. Das ärgerte nicht nur Kunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für ganze zehn Tage waren 44 Kunden der Unitymedia von Telefon und Internet abgeschnitten. Ein Umstand, der nicht nur für die Kunden sehr geärgert haben dürfte, sondern auch Leser Udo Schweiger auf die Palme brachte. Selbst nicht betroffen, rief er am Freitag in der Redaktion an. „Seit dem 20. Juni funktioniert an der Wartburgstraße bei meinem Cousin weder Telefon noch Internet.“ Da dieser 78 Jahre alt ist, aus Sicht von Schweiger ein durchaus gefährlicher Umstand. Etwa wenn es einen Notfall gebe, sein Cousin aber nicht den Rettungsdienst rufen könne. Anrufe via Handy bei der Kundenhotline hätten nicht gefruchtet, genauso wenig eine Beschwerde bei der Unitymedia-Filiale in der Altstadt.

Störungsursache Ingress

Auf Anfrage der Redaktion teilte Unitymedia am Dienstag mit, dass die Störung seit Samstag, 30. Juni, behoben sei. Es habe sich bei der Störung um einen sogenannten Ingress, eine Störung durch elektromagnetische Strahlung, gehandelt. Die beeinträchtige den Datenfluss im Kabel. Auslöser dafür könnten beispielsweise Netzstecker und unsauber angeschlossene Dosen sein, aber auch elektronische Geräte im Haushalt. Die Quelle zu finden war schwierig, da die Einstrahlungsphänomene auch nur zeitweise auftreten könnten. Etwa wenn ein elektrisches Gerät mal benutzt wird und mal nicht.

Problem seit Mitte Juni bekannt

Festgestellt hatte Unitymedia das Problem nach eigenen Angaben Mitte Juni. Von Problemen an der Wartburgstraße habe man nichts gewusst, weil keine Störungsmeldungen der Kunden von dort eingegangen seien. Erst durch die Anfrage der Redaktion habe man davon erfahren. Mittlerweile sei auch diese Störung behoben. Mit einer Ausnahme: Unitymedia versucht weiterhin, Kontakt zu Kunden an der Wartburgstraße 33a aufzunehmen. Denn hier sind die Modems noch offline.

Auf Rückfrage am Donnerstag bestätigte Udo Schweiger, dass Anfang der Woche ein Techniker bei seinem Cousin gewesen sei. Festnetzanschluss und Internetleitung sind wieder funktionstüchtig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben