Unfall

Autofahrerin (41) übersieht Radfahrer (17) in Castrop-Rauxel

Der 17-jährige Radfahrer wurde zur ambulanten Behandung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 17-jährige Radfahrer wurde zur ambulanten Behandung in ein Krankenhaus gebracht.

Foto: Michael Kleinrensing

Castrop-Rauxel.  Beim Abbiegen hat eine Autofahrerin (41) einen 17-jähriger Radfahrer vermutlich übersehen. Es kam zum Unfall in Castrop-Rauxel - ohne böse Folgen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 41-jährige Autofahrerin aus Castrop-Rauxel wollte am Freitagmorgen gegen 9 Uhr von der Bahnhofstraße nach rechts auf die Straße "In der Fettweide" abbiegen. Dabei habe sie vermutlich einen 17-jährigen Radfahrer auf dem Radweg übersehen, so die Polizei.

Ambulante Behandlung im Krankenhaus

Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß, ohne schlimme Folgen für den Radfahrer. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Den Sachschaden des Unfalls schätzt die Polizei auf 1300 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben