Tödlicher Unfall

Zwei Tote bei Unfall in Bottrop – Auto brannte völlig aus

Die Polizei ermittelt nach einem Unfall auf der Bottroper Straße in Kirchhellen, bei dem zwei Menschen tödlich verletzt wurden.

Die Polizei ermittelt nach einem Unfall auf der Bottroper Straße in Kirchhellen, bei dem zwei Menschen tödlich verletzt wurden.

Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Bottrop.  Zwei Männer (35 und 37 Jahre alt) sind bei einem Unfall in Bottrop am frühen Sonntagmorgen gestorben. Sie verbrannten im Unfallwagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Furchtbarer Unfall auf der Bottroper Straße in Kirchhellen am frühen Sonntagmorgen: Zwei Männer aus Bottrop sind auf Höhe des Brabecker Wegs gegen 5.40 Uhr mit ihrem Auto von der Straße abgekommen und tödlich verletzt worden. Davon ging die Polizei am Montag nach dem Unfall aus.

Feuerwehr kann Insassen nicht mehr retten

Wie die Feuerwehr berichtet, stand das Fahrzeug beim Eintreffen der Einsatzkräfte auf dem Seitenstreifen im Vollbrand. "Zwei Personen befanden sich noch im Fahrzeug", hieß es in einem ersten Bericht. Sofort hätten die Rettungskräfte Löschmaßnahmen eingeleitet. Für die beiden Insassen des BMW mit Bottroper Kennzeichen sei jedoch jede Hilfe zu spät gekommen.

Der BMW hatte laut Polizei mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Bottroper Straße mehrere Fahrzeuge überholt, bevor er im weiteren Verlauf der Fahrt ohne Fremdeinwirkung verunglückt ist. Hinweise auf ein Wettrennen gibt es nicht, erklärte die Polizei am Montag nach dem Unfall.

Der BMW schleuderte 60 Meter weit

Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr kurz über eine Grasnarbe und prallte dann mit erheblicher Wucht gegen eine Mauer, die in einem Straßengraben hochgezogen ist. Der BMW schleuderte 60 Meter weit, hat sich wohl auch überschlagen, und kam dann zum Stehen. Umherfliegende Fahrzeugteile haben mindestens neun Fahrzeuge, die auf dem benachbarten Hotelparkplatz geparkt waren, erheblich beschädigt.

Der BMW blieb laut Polizei auf der entgegenkommenden Fahrbahn liegen und fing sofort Feuer. "Beide Insassen verbrannten bis zur Unkenntlichkeit", erklärte die Polizei. Die Ermittler mussten mit Unterstützung der Gerichtsmedizin herausfinden, um wen es sich bei den Insassen handelt.

Keine Hinweise auf Wettrennen

Am Montag nach dem schrecklichen Unfall hieß es: Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei den Toten um einen 35-Jährigen aus Dorstfeld und einen 37-jährigen Mann aus Bottrop handelt. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf ein Wettrennen vor dem Unfall. Ursache sei vermutlich überhöhte Geschwindigkeit. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben