Gesundheit

Zwei Bottroper Chefärzte gelten weiterhin als Top-Mediziner

Die KKH-Chefärzte Prof. Dr. Gernold Wozniak (links) und Prof. Dr. Markus Hollenbeck gehören laut dem Magazin Focus Gesundheit zu den Top-Medizinern Deutschlands.

Die KKH-Chefärzte Prof. Dr. Gernold Wozniak (links) und Prof. Dr. Markus Hollenbeck gehören laut dem Magazin Focus Gesundheit zu den Top-Medizinern Deutschlands.

Foto: KKH

Bottrop.  Zwei Professoren des Knappschaftskrankenhauses Bottrop stehen erneut auf der aktuellen Focus-Liste: Dr. Gernold Wozniak und Dr. Markus Hollenbeck

In der aktuellen Ausgabe des Magazins „Focus Gesundheit“ zählen die beiden Chefärzte Professor Dr. Gernold Wozniak (Klinik für Gefäßchirurgie) und Professor Dr. Markus Hollenbeck (Klinik für Innere Medizin II) des Knappschaftskrankenhauses Bottrop erneut zu den Top-Medizinern Deutschlands.

In der Ärzteliste werden beide seit Jahren als Experten in der Gruppe „Herz und Gefäße“ geführt - Prof. Dr. Wozniak laut KKH bereits zum zehnten Mal in Folge für seine Kompetenz im Bereich der Gefäßchirurgie und Prof. Hollenbeck für seine Expertise auf dem Gebiet der Hypertonie.

Leistungsstärke soll in Zukunft konsequent weiterentwickelt werden

„Die Auszeichnung der beiden Professoren unterstreicht erneut, dass wir unseren Patienten medizinische Leistungen auf höchstem Niveau anbieten können. Diese Qualität und Leistungsstärke werden wir auch in Zukunft konsequent weiter entwickeln“, kommentiert Knappschaftskrankenhaus-Geschäftsführer Dr. André Schumann die Auszeichnungen der beiden Mediziner.

Wer im Magazin Focus Gesundheit gelistet ist, zählt deutschlandweit zu den Spezialisten seines Fachgebietes. Ausschlaggebend für das Ranking sind demnach Empfehlungen von anderen Medizinern und Patientenverbänden. Zudem fließen Fachveröffentlichungen des jeweiligen Mediziners mit in die Bewertung ein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben