Service

Wo es in Bottrop Angebote für die Generation 50 plus gibt

Mit dem Heimatverein Bottrop schwangen sich Senioren auch immer wieder aufs Rad.

Mit dem Heimatverein Bottrop schwangen sich Senioren auch immer wieder aufs Rad.

Foto: Winfried Labus / FUNKE Foto Services/Archiv

Weiterbildung, Sport, Kinovorstellungen: Viele Termine sind auf Senioren zugeschnitten. Städtische Beratung hilft bei Fragen rund die Pflege.

Aktive Senioren finden in Bottrop einige Angebote, die extra auf sie zugeschnitten sind. Hier eine Auswahl:

Im „Seniorenkino“ werden regelmäßig ausgewählte Filme im Filmforum (Blumenstraße 14-16) gezeigt. Am 5. November zum Beispiel ist der Streifen „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ geplant; am 3. Dezember dann „Abgang mit Stil“. Filmbeginn ist jeweils um 15 Uhr, doch schon ab 14 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen für sechs Euro. Info/Kartenreservierung unter 02045 54 60.

Für alle, die sich weiterbilden möchten: PC-Schulungen und Smartphone-Kurse speziell für die Generation 50 plus führt der Arbeiter-Samariter-Bund regelmäßig durch. Kontakt: Ingo Scheuer, 02041 375 44 14.

Selbstverteidigung für Senioren

Breiter gestreut ist das Kursprogramm der Volkshochschule, das sich teils gezielt an die „silberne Generation“ wendet. Dort steht am 8. November zum Bespiel ein Workshop „Selbstbewusstsein und Selbstverteidigung für Senioren ab 60 Jahren“ an. Kontakt: 02041 70 33 10.

Einen Generationen übergreifenden Ansatz bietet das Projekt „Eule“, bei dem Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums Senioren unterrichten etwa in Englisch, Italienisch, am Computer. Aber nicht alle Menschen 50 plus wollen noch einmal die Schulbank drücken, viele möchten einfach ihre Freizeit aktiv genießen.

Gymnastik für Junggebliebene

Dazu gehört es auch, in Bewegung zu kommen. Beim Bottroper Sportbund sind immer wieder Kurse im Angebot wie „Sanfte Gymnastik – Mobil bleiben im Alter“ oder „Gymnastik für Junggebliebene“ (Kontakt/Info: 02041 77 900-0; www.bottroper-sportbund.de).

Regelmäßige Treffs für Senioren werden zum Beispiel von der Arbeiterwohlfahrt in den verschiedenen Stadtteilen angeboten. Dort in den Begegnungsstätten gibt es unter anderem gemeinsame Spiele-Nachmittage oder ein gemütliches Beisammensein mit Tanz. Die Kontaktadressen der Bottroper Awo-Ortsvereinen finden sich auf www.awo-gelsenkirchen/vor-ort/awo-ortsvereine.

Bei den Wohlfahrtsverbänden und Vereinen sowie Quartiersbüros in der Stadt kann es sich für Senioren grundsätzlich lohnen, nach Sprechstunden und Veranstaltungen zu fragen.

Senioren- und Pflegeberatung

Wenn Infos in Sachen Seniorenwohnung, Pflege, Hausnotrufsysteme, Freizeitangebote, Seniorenreisen etc. benötigt werden, dann ist die städtische Senioren- und Pflegeberatung an der Horster Straße 6-8 eine gute Anlaufstelle. Ansprechpartnerin dort ist Dagmar Spans-Philippi, 02041 70 43 91.

Eine Übersicht über Angebote und Hilfen für ältere Menschen inklusive dem Seniorenkalender 2019 zum Herunterladen findet sich auf

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben