Stadtentwicklung

Vier neue Stadthäuser entstehen am Lamperfeld

So sieht die Fassade des geplanten Häuserblocks an der Ecke von Lamperfeld und Kirchhellener Straße aus.

So sieht die Fassade des geplanten Häuserblocks an der Ecke von Lamperfeld und Kirchhellener Straße aus.

Foto: Oliver Helmke GmbH

Bottrop.   Firma Oliver Helmke baut bis zu 40 Wohnungen. Große Tiefgarage bietet Parkplätze, dazu kommt ein Gesundheitshaus mit Kita.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bis zu 40 Wohnungen wird das Immobilienunternehmen Oliver Helmke in dem neuen Häuserkomplex bauen, der an der Ecke von Kirchhellener Straße und Lamperfeld entsteht. „Es sind insgesamt vier Stadthäuser mit jeweils zehn Wohnungen“, sagte Firmeninhaber Oliver Helmke. Gerade hat der Bauherr das Bauschild aufstellen lassen.

Gesundheitshaus entsteht nebenan

Das städtische Gelände im Anschluss an diese vier neuen Wohnhäuser hatte die Stadt unabhängig davon lange für einen Gesundheitspark reserviert, in dem sie Medizinfirmen und Dienstleister aus der Gesundheitsbranche ansiedeln wollte. Letztlich ließen sich diese Pläne allerdings nicht umsetzen. Auch die Niederlassung der Gelsenkirchener Medizintechnikunternehmensgruppe MR:Comp scheiterte schließlich, weil sich das Unternehmen aus Sicht der Stadt zu lange Zeit für den Kauf des Grundstückes gelassen hatte.

Raum für eine Tagespflegeeinrichtung

Stattdessen baut demnächst die Firma von Oliver Helmke ein Gesundheitshaus am Lamperfeld. In dieses Gebäude soll dann auch eine neue städtische Kindertagesstätte mit fünf Gruppen einziehen. In dem Gesundheitshaus sei außerdem Raum für eine Tagespflegeeinrichtung, für Logopäden, Ergotherapeuten und weitere Dienstleister aus der Gesundheitsbranche, erklärte Oliver Helmke.

Dieses Haus wird neben dem nun zu bauenden Komplex mit den vier Wohnhäusern entstehen. In den Gebäuden an der Ecke zur Kirchhellener Straße sind außer den Wohnungen mit jeweils uneinsehbaren Loggien auch Räumlichkeiten für einige Freiberufler vorgesehen. Zu den Wohnungen im Erdgeschoss gehören auch Gärten. Die Stellplätze für die Kraftfahrzeuge sieht Bauherr Helmke in einer großen Tiefgarage vor. Der Bottroper Unternehmer rechnet mit einer Bauzeit von gut einem Jahr. Im Sommer 2019 sollen demnach die neuen Häuser bezugsfertig sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben