Polizeieinsatz

Versuchte Geldautomatensprengung: Polizei sucht nach Tätern

In der Nacht gegen 3.30 Uhr haben Unbekannte versucht, einen Geldautomaten in Bottrop zu sprengen. Die Polizei hat mit großem Aufwand gefahndet, war aber bislang nicht erfolgreich (Symbolbild).

In der Nacht gegen 3.30 Uhr haben Unbekannte versucht, einen Geldautomaten in Bottrop zu sprengen. Die Polizei hat mit großem Aufwand gefahndet, war aber bislang nicht erfolgreich (Symbolbild).

Foto: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Kirchhellen.  Unbekannte haben in der Nacht zu Montag versucht, einen Geldautomaten in Bottrop-Grafenwald zu sprengen. Die Polizei fahndete auch per Helikopter

Gegen 3.30 Uhr am Montag haben Unbekannte versucht, einen Geldautomaten an der Schneiderstraße in Bottrop-Grafenwald zu sprengen. Die Polizei geht von drei Unbekannten als Tätern aus. Diese seien nach ihrem gescheiterten Versuch wohl Richtung Oberhausen geflüchtet.

Die Polizei habe mit größerem Aufwand nach den Verdächtigen gesucht und dabei auch einen Helikopter eingesetzt, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen. Bislang blieb die Fahndung aber ohne Erfolg.

Zeugen können sich unter 0800 2361 111 bei der Polizei melden.

Erst im August war der Geldautomat der Deutschen-Bank-Filiale an der Hauptstraße in Kirchhellen gesprengt worden. Im Anschluss leitete das Landeskriminalamt (LKA) eine Prüfung dazu ein, ob die Tat auf das Konto einer Bande geht, gegen die die „Ermittlungskommission Heat“ seit 2015 ermittelt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben